Pic your future!

Unsere Perspektive auf die globalen Ziele.

In dem Projekt „Pic your future! Unsere Perspektive auf die globalen Ziele“ entwickelt eine kleine Gruppe von jungen Menschen aus ganz Österreich eine Ausstellung zu den Zielen für Nachhaltige Entwicklung (Englisch: Sustainable Development Goals, kurz: SDGs).

Möchtest du, dass die Ausstellung ab Juni 2018 auch in deiner Schule/deinem Verein/deiner Fakultät/deinem Jugendzentrum... gezeigt wird? Dann melde dich bei Nadine (nadine.mittempergher@jugendumwelt.at, 0680/3221629)!

 
Das Projekt

Das Projekt „Pic your future: Deine Perspektive auf die globalen Nachhaltigkeitsziele“ wurde von der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP initiiert und in Kooperation mit dem Verein ipsum und der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE) durchgeführt. JUMP hat im Herbst 2017 eine Ausschreibung gestartet. Dabei meldeten sich rund 20 junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren mit Bewerbungsfoto und Motivationsschreiben. Fünfzehn der TeilnehmerInnen gestalteten diese Ausstellung: Fotos, Texte und Ausstellungskonzept wurden von dieser Gruppe mit Unterstützung von JUMP und ipsum entwickelt.

Die Ausstellung

Im Laufe des Projekts fanden zwei Workshop-Wochenenden statt, eines in Wien (23. – 25. Februar 2018) und eines in Innsbruck (16. – 18. März 2018). Die inhaltliche und methodische Ausrichtung wurde von JUMP und ipsum gemeinsam konzipiert. Im ersten Workshop in Wien lag der Fokus auf der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den SDGs und fotografischen Experimenten. Mit einem Impulsvortrag von Seiten der ÖFSE zu den SDGs wurden die TeilnehmerInnen auf das Thema eingestimmt. Durch ipsum-Methoden wurden die TeilnehmerInnen an das Medium Fotografie herangeführt und erhielten dadurch Impulse zum selbstständigen Fotografieren zu den SDGs im eigenen Alltag. In den zwei Wochen zwischen den beiden Workshop-Wochenenden hatten die TeilnehmerInnen Zeit, sich auf individueller Ebene mit den SDGs auseinanderzusetzen und zu fotografieren. In Innsbruck stand die kritisch-reflexive Auseinandersetzung mit den eigenen Bildern und jenen der Anderen im Zentrum. Es wurden Bilddialoge in Kleingruppen geführt und dadurch eine Bildauswahl für die Ausstellung getroffen. Auf dieser Basis konnte das Ausstellungskonzept erarbeitet werden. Darüber hinaus haben die TeilnehmerInnen Arbeitsgruppen für die Ausstellungen in den Bundesländern gebildet. So kann die Ausstellung durch Österreich „wandern“.

   

Mit Hilfe der gesammelten Erfahrungen aus den Workshops haben die AusstellerInnen ihre Sicht auf die SDGs kreativ aufgearbeitet: Das Ergebnis ist „Pic your future“, eine mobile Ausstellung, die ab Juni 2018 durch ganz Österreich tourt. Die Wanderung der Ausstellung kann auf der JUMP-Website nachverfolgt werden. Jedes entstandene Foto stellt in kreativer, aussagekräftiger Weise die persönliche Sicht auf die SDGs dar. Allerdings werden die Ideen nicht nur über das Medium der Fotografie sichtbar gemacht, sondern auch durch ergänzende Texte, die in diesem Katalog zu finden sind, und Audioaufnahmen, die auf der JUMP-Website nachzuhören sind, zum Ausdruck gebracht. Diese Installationen sollen die Perspektive der Jugendlichen auf die zukünftige Entwicklung der SDGS widerspiegeln.

Kontext und Ziele der Ausstellung

Die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (engl.: Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) sind ein Katalog mit 17 Zielen, die von den Vereinten Nationen entwickelt wurden und die bis zum Jahr 2030 weltweit umgesetzt werden sollen. Die SDGs wurden im September 2015 bei einem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen (UN) beschlossen und wurden von allen 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen unterzeichnet. Unter dem Titel „Transformation für unsere Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verpflichten sie sich, auf die Umsetzung der Sustainable Development Goals auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene bis zum Jahr 2030 hinzuarbeiten. Insgesamt umfassen die SDGs 17 Ziele (englisch: goals) und 169 detailliertere Unterziele (targets).

Vor den SDGs gab es die sogenannten Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs), die von den Vereinten Nationen im Jahr 2000 verabschiedet wurden und Ende 2015 ausgelaufen sind. Diese wurden nicht alle erreicht. Die SDGs sollen aber nicht nur die übrig gebliebenen Baustellen abschließen, sondern sind viel ehrgeiziger. Zum Beispiel soll in Zukunft jeder Mensch sauberes Trinkwasser haben und alle Kinder sollen eine gute Bildung erhalten. Viele Themen wie Schutz vor Gewalt und Ausbeutung wurden zusätzlich aufgenommen. Und noch etwas ist ganz neu: Die Ziele gelten für alle Staaten einschließlich der Industrieländer und nicht nur für die Entwicklungsländer. Es geht um uns alle und unsere Erde. In Österreich wurden am 12. Jänner 2016 durch einen Ministerratsbeschluss alle Bundesministerien damit beauftragt, die kohärente Umsetzung der Agenda 2030 sicherzustellen. Im Zuge dessen wurde eine Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Agenda geschaffen, die sich aus je einem Mitglied (SDG-VerantwortlicheR) jedes Bundesministeriums zusammensetzt.Trotz zahlreicher Initiativen und Bemühungen sind die Sustainable Development Goals einer breiten Bevölkerung (noch) kaum ein Begriff.

Was hat die Ausstellung mit den SDGs zu tun und was ist das Ziel der Ausstellung?

Die Ausstellung „Pic your future“ setzt sich inhaltlich mit den Sustainable Development Goals auseinander. Die Ausstellung soll es ermöglichen, eine neue Perspektive auf die globalen Nachhaltigkeitsziele zu bekommen. Viele Menschen wissen nicht, was die SDGs sind oder was sie bewirken sollen. Mit Hilfe der Ausstellung soll mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein auf die aktuellen Konflikte unserer Gesellschaft und deren Lösungsansätze, wie beispielsweise die SDGs, gelenkt werden. Die Ausstellung ist eine Einladung zu offener Kommunikation, Vernetzung und vor allen Dingen eine Chance, sich über dieses wichtige Thema ein eigenes Bild zu verschaffen. Die Grundfrage des Projekts lautet: Wozu gibt es globale Nachhaltigkeitsziele und was haben die mit mir zu tun? Junge Erwachsene haben sich zwei Monate lang intensiv mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Mit dem Mittel der Fotografie haben sie diese Fragen für sich beantwortet. Das Ergebnis zeigt sich durch die entstandenen Bilder, die in der Ausstellung „Pic your future“ und in diesem Ausstellungskatalog zu sehen sind.

 

Nähere Infos zu den Sustainable Development Goals:

- Deutsch:Über die SDGs oder Die acht wichtigsten Fragen zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen
- Zur Umsetzung der SDGs in Österreich
- Englisch: United Nations, Sustainable Development Goals

 

 

 

Galerien