Freiwilliges Umweltjahr


Ein Jahr für dich, ein Jahr für die Umwelt!

Du weißt noch nicht, was du später machen willst?
Dann engagier dich 6-12 Monate in einer der über 40 gemeinnützigen Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich oder in der Entwicklungs-
zusammenarbeit.
Sammle praktische Erfahrungen und wichtige Schlüssel-
qualifikationen für dein späteres Berufsleben!

Auch als Zivildienstersatz möglich!

Für den FUJ-Jahrgang 2018/19 sind noch einige wenige Restplätze frei. Bei Interesse, melde dich bitte rasch bei uns >> Kontakt.

Informationen bezüglich des Bewerbungsverlaufs mit allen Fristen und Terminen für den Jahrgang 2019/20 findest du unter >> Bewerbungsablauf bzw. für Interessierte
am FUJ als Zivildienstersatz unter >> Zivildienstersatz.

Was bringt dir das FUJ?
> Orientier dich im Umweltbereich und probier verschiedene Berufsfelder in der Praxis aus!
> Lass dir das FUJ als Zivildienstersatz anrechnen!
> Lerne bekannte Umwelt- und Naturschutzorganisationen kennen!
> Sammle wichtige Qualifikationen für später!
> Vernetze dich mit anderen jungen Leuten!
> Und engagier dich für die Umwelt!

Welche Vorraussetzungen bringst du mit?
> Vollendung des 18. Lebensjahres
> Interesse an Umwelt-, Naturschutz- bzw. Nachhaltigkeitsthemen
> Ärztliches Attest (psychische und physische Belastbarkeit für den Einsatz)

Wo ist ein Einsatz möglich?
bei Organisationen wie z.B. FAIRTRADE Österreich, Klimabündnis, BirdLife, proHolz, Naturfreunde, Vegane Gesellschaft Österreich, Universität für Bodenkultur, National- und Naturparks u.v.m. in folgenden Bereichen:
> Umweltschutz und Umweltbildung
> Natur- und Artenschutz
> ökologische Landwirtschaft
> Tierschutz
> Entwicklungszusammenarbeit
> Erneuerbare Energien

Hier findest du alle >> FUJ-Einsatzstellen. Das Angebot für 2019/20 wird noch laufend um weitere Stellen ergänzt!

FUJ-Eckdaten und Leistungen
> 6 bis max. 12 Monate Einsatz, 34 Std./Woche
> 240 € Taschengeld/Monat
> Verpflegung (bzw. Kostenersatz)
> Familienbeihilfe
> Unterkunft nach Vereinbarung
> Unfall-, Kranken-, Pensions- und Haftpflichtversicherung
> Jugend-Netzfahrkarte und ÖBB-Vorteilscard
> als Zivildienstersatz anrechenbar

FUJ-Begleitlehrgang
> 6 Seminare (20 Tage), Beginn im Oktober
> 7 ECTS, die an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik angerechnet werden
> Lern die anderen FUJ-TeilnehmerInnen kennen, tausch dich über deine Erfahrungen aus und setz dein eigenes
>> Jugend-Umwelt-Projekt um!

Schwerpunkte des Lehrgangs
> Berufsorientierung: Inputs zu Green Jobs, individuelles Jobcoaching, Einsatzstellenreflexion
> Umweltprojektmanagement: Präsentationstechniken, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzpläne u.v.m.
> Persönlichkeitsentwicklung: Gruppendynamik, Social Skills, persönliches Feedback
> Exkursionen, Workshops, Inputs und Best Practice Projekte im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich

So bewirbst du dich für das FUJ: >> Bewerbungsablauf

Du möchtest das FUJ als Zivildienstersatz machen? Das musst du beachten: >> Zivildienstersatz

Weitere Infos zum FUJ findest du unten in den Frequently Asked Questions und unter >> Rechtliche Rahmenbedingungen FUJ