E-Mobilität: Quo Vadis?

Die rapide Veränderung unserer Gesellschaft (Digitalisierung, Heterogenität in der Gesellschaft, Urbanisierung, E-Mobilität und autonomes Fahren) wirft für viele junge Menschen Fragen auf, die häufig unbeantwortet bleiben. Gerade beim Thema E-Mobilität besteht dabei großer Aufklärungs- und Informationsbedarf. Vor diesem Hintergrund startete JUMP mit dem Projekt „E-Mobilität: Quo Vadis?“ einen Diskussionsprozess mit Jugendlichen über die Mobilität der Zukunft, indem Fachinformation für Jugendliche ansprechend und jugendgerecht aufbereitet und vermittelt wurden.

Dafür umfasste das Projekt die Erstellung eines didaktischen Konzepts und von jugendgerecht aufbereitete Arbeitsmaterialien zum Thema "E-Mobilität" sowie die Umsetzung von Workshops zum Thema im Rahmen bestehender Umweltbildungsprogramme von JUMP. Als Unterstützung in der Wissensvermittlung und in der didaktischen Umsetzung wurde das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark UBZ als Kompetenzzentrum für den Bereich „Jugendmobilität“ mit der Erstellung des didaktischen Konzepts und der Materialien sowie der Durchführung der einschlägigen Workshops beauftragt.

Die im Rahmen des Projekts erarbeiteten Unterlagen können von JUMP, aber auch von anderen in der Jugend- und Umweltarbeit tätigen Organisationen über das Projekt hinaus für weitere Seminare eingesetzt werden. Bei Interesse an den Unterlagen oder weiterführenden Informationen, bitte einfach schrieben an office@jugendumwelt.at

 

Insgesamt wurden explizit drei entsprechende, thematische Workshops vom UBZ Steiermark bei Projekten von JUMP umgesetzt, die hier aufgelistet sind.

  • Workshop bei der Peer-Ausbildung Seminar 1, 29.09.2018
  • Workshop bei der Peer-Ausbildung Seminar 2, 16.11.2018
  • Workshop bei den Green Days 2019,  28.02.2019. Die Beschreibung des Workshops findet sich im >> Green Days Programm

Die Fotogalerien anbei vermitteln einen kleinen Einblick in die Workshops.

Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT).

Galerien