Suche nach TeilnehmerInnen für Fokusgruppe zum Thema Human Biomonitoring

Im Rahmen einer EU-weiten Initiative – HBM4EU – soll die Belastung der Bevölkerung in den einzelnen Mitgliedstaaten genauer untersucht werden,
um umfassende Informationen über die Belastung mit bestimmten Chemikalien zu erlangen.
Diese Daten dienen als Grundlage für die Politikbereiche Chemikalien, Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und  Arbeit.

Das Umweltbundesamt, die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES), die Universitäten Wien und Innsbruck und die Private Universität für Medizinische Informatik und Technik (UMIT) sind für die Beiträge aus Österreich verantwortlich.

HBM4EU ist es wichtig, die Interessen und Bedürfnisse der Österreicherinnen und Österreicher kennenzulernen und in das Projekt einzubeziehen.
Daher laden sie herzlich zur Teilnahme an einer Gesprächsrunde ein, in der Ihnen die Initiative HBM4EU näher vorgestellt wird.
HBM4EU möchte von Ihnen erfahren, was Sie von  Human Biomonitoring halten und was Ihnen in Zusammenhang mit dieser breit angelegten Initiative wichtig ist.

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandentschädigung von € 40. 

Verbindliche Anmeldung unter: stake-hbm4eu@umweltbundesamt.at; Kontakt: Dr. Maria Uhl; Tel 01/31304-3605. 

Weitere Infos: umweltbundesamt.at/umweltsituation/humanbiomonitoring/hbm_termine/

Datum: 
Freitag, 23. Februar 2018 -
15:00 bis 18:00
Ort: 
Umweltbundesamt, Spittelauer Lände 5, 1090 Wien