Mut zur Nachhaltigkeit: Diskussion

Im Rahmen der kommenden Veranstaltung widmet sich Sebastian Bamberg folgendem Thema:
 
Zur Psychologie individueller Verhaltensänderung und gesellschaftlicher Aktivierung
 
Der Umweltpsychologe Prof. Bamberg erforscht seit vielen Jahren, wie sich das Umweltbewusstseins in Europa entwickelt.
Er kann darüber berichten, wie sich Veränderungen im Umweltbewusstsein auf unser Verhalten auswirken und welche Faktoren eine umweltschonende Handlungsweise fördern bzw. blockieren.
Prof. Bamberg wird in seinem Vortrag die Grenzen jener Ansätze aufzeigen, die rein auf individuelle Verhaltensänderung fokussieren und aktuelle Wege vorstellen, wie die Bereitschaft gefördert werden kann, sich an kollektiven Handlungen zu beteiligen, die auf eine Transformation zentraler sozio-technischer Systeme abzielen.
 
DialogpartnerInnen:
Manuela Bigler, Mitorganisatorin des Tranform_U Projektes im Umweltbundesamt
Alec Hager, Initiator, Veranstalter und Kampagnenleiter von "Österreich radelt zur Arbeit“
 
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Sebastian Bamberg, Umweltpsychologe, FH Bielefeld
 
Freier Eintritt
 
ACHTUNG! Bitte melde dich bis 12.6.2018 unter http://www.umweltbundesamt.at/mutzurnachhaltigkeit für die Veranstaltung an.
 
Außerdem hast du die Möglichkeit, im Rahmen der elektronischen Anmeldung, Fragen für die Dialogrunde einzubringen!
 
Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind BMNT, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit  der BOKU und Umweltbundesamt im Rahmen der Initiative Risikodialog*.
Mit freundlicher Unterstützung von: Kommunalkredit Public Consulting GmbH, Lidl Österreich GmbH, OekobusinessPlan Wien und der Stiftung "Forum für Verantwortung“ Deutschland.
* Weitere Partner im Risikodialog: Ö1, APG, BMASGK, BOKU, BOREALIS und Klima- und Energiefonds.
Datum: 
Donnerstag, 14. Juni 2018 -
18:00 bis 20:00
Ort: 
Kommunalkredit Public Consulting (Türkenstraße 9, 1090 Wien)