AFTER US, THE FLOOD

Symposion im Rahmen der Ausstellung WASSER von Edward Burtynsky
KUNST HAUS WIEN

Eintritt frei!

Die Themen des Symposiums reichen von dem durch die globale Erwärmung ausgelösten Ansteigen der Meeresspiegel bis zur Zerstörung der Flüsse durch Bewässerungsprojekte. Das Symposion vereint  künstlerische, aktivistische und kuratorische Positionen, die sich mit der Ausbeutung, Verschmutzung und Militarisierung kommodifizierten Wassers befassen. Was alle SprecherInnen eint, ist ihre Entschlossenheit, Wasser als gemeinsames Gut, als saubere, nicht verunreinigte, lebensspendende Substanz zu schützen.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen:

Katrin Hornek (Künstlerin, Wien), Glen Tarman/Liberate Tate (KünstlerInnenkollektiv, London), Maren Richter (Kuratorin, Linz), Elena Sorokina (Kuratorin, Paris)
Moderation und Kuratierung: Oliver Ressler (Künstler, Wien)

Programmdetails: https://www.kunsthauswien.com/de/fuehrungen/symposium/

Anmeldung erforderlich: anmeldung@kunsthauswien.com
Live-Stream auf https://www.facebook.com/kunsthauswien/
Das Symposion findet in englischer Sprache statt, der Eintritt ist frei.

 

Datum: 
Mittwoch, 31. Mai 2017 - 17:00
Ort: 
Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien (Kunst Haus Wien)