Green Days 2022: Workshops und Exkursionen (Donnerstag Nachmittag)

 Hier findest du einen Überblick über die Workshops und Exkursionen, die am Donnerstag, 10. März zwischen 14 und 16 Uhr stattfinden!
Das Programm wird laufend erweitert!

Organisation                 Titel Beschreibung

 

Klimakrise - Medienkrise? Die Rolle des Journalismus neu denken

(Workshop, Kürzel N1)

Wie berichten Medien über die Klimakrise? In diesem Workshop erarbeiten wir die Rolle des Journalismus und ihr lernt unterschiedliche mediale Bilder und sprachliche Mittel kennen. Was ist Framing und welche Rolle spielt die Bebilderung auf Titelseiten? Wie ist die deutschsprachige Medienlandschaft zu bewerten und welche Best-Practice Beispiele gibt es? Wie vertragen sich Journalismus und Aktivismus und wie könnt ihr zu einer besseren Berichterstattung beitragen?

Für max. 30 Personen
Referent:innen: Nina Ameseder und Lukas Bayer

COP in my city

(Workshop, Kürzel N2)

Teilnehmer*innen schlüpfen in die Rollen der Politiker*innen und erfahren, wie eine internationale Verhandlung über mögliche Maßnahmen zur Klimakrise ablaufen könnte. Die beschlossenen Daten werden im Zuge der Verhandlung in ein Online-Computerprogramm eingetragen, das die globale Temperaturerhöhung berechnet. Das gemeinsame Ziel bleibt, wie im Pariser Abkommen beschrieben, die Begrenzung der Erderhitzung auf unter 1,5°C. Im Anschluss an die Diskussion.

Für max. 30 Personen
Referentin: Isabel Zangerl

 

Stadt der Zukunft

(Workshop, Kürzel N3)

In welcher Zukunft wollen wir leben? Wie sollen unserer Städte in 5-10 Jahren aussehen? Und wie kann ich die Stadt und mein eigenes Umfeld mitgestalten? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Städte sowie mit Projekten und Initiativen die aktiv zum Klimaschutz in Städten beitragen. Wir tauchen in einen fiktiven Ideenwettbewerb für die Stadt der Zukunft ein und lernen Gelingens-Geschichten für eine nachhaltige Stadtentwicklung kennen. Abschließend überlegen wir uns wie wir selbst zu aktiven Mitgestalter:innen der Stadt und unserer eigenen Zukunft werden.

Für max. 30 Personen
Referentin: Anna Hollerer

 

Urban. grün. lebendig. innovativ.

(Workshop, Kürzel N4)

Einführung in die Basis der Bauwerksbegrünung & Innovationen. Planspiel zur Begrünung eurer Schule - Dach oder Fassade? Pflege-Roboter der Zukunft? Mit welchem Slogan überzeugt ihr eure Direktion?

Für max. 20 Personen
Referent: Rafael Werluschnig 

 

 

PLANet B?

(Live-Exkursion, Kürzel N5)

Nichts beherrscht die Medienlandschaft und die gesellschaftliche Debatte im Moment so sehr wie das Thema Klimawandel. Wie nie zuvor wird die junge Generation mit den Agenden des Klimaschutzes adressiert. In der Themenführung sprechen wir über das Anthropozän, das Zeitalter, in dem der Mensch den größten Einfluss auf das Ökosystem nimmt. Mithilfe von Satellitentechnologien, Datenanalysen und Visualisierungsstrategien zeigen wir die beobachtbaren und messbaren Veränderungen auf unseren Erdball. Einerseits hilft uns die Technologie dabei, die Auswirkungen des Klimawandels besser zu verstehen, andererseits ist sie selbst ein großer Teil des Problems. Fragen sind erlaubt, Diskussionen sehr willkommen und Handeln ist ausdrücklich erwünscht!

Für max. 25 Personen
Referent: Philipp Gartlehner

Führung durch das AKW Zwentendorf

(Live-Exkursion, Kürzel N6)

Das Kernkraftwerk Zwentendorf: österreichische Zeitgeschichte und ein Lehrstück der österreichischen Politik. Als weltweit einziges Kernkraftwerk wurde Zwentendorf fertig gebaut, aber aufgrund einer Volksabstimmung niemals in Betrieb genommen. Zwentendorf ist ein Ort, der fasziniert. Wirf einen Blick auf unser einzigartiges Kraftwerk. Gestern. Heute. Morgen.

Referent: Patrick Riesenhuber