Green Days 2020: Workshops und Exkursionen (Nachmittag)

Hier findest du einen Überblick über die Workshops und Exkursionen, die am Donnerstag, 27. Februar zwischen 13:00-15:30 Uhr stattfinden!

Organisation                  Titel Beschreibung

#untrashourworld – die Zero Waste & DIY Basics

(Workshop, Kürzel N1)

Wir produzieren unfassbar viel Müll & Plastik. Doch wie viel und was passiert am Ende des Tages damit? Du möchtest lernen, was du dagegen tun kannst? Wie lebt man „Zero Waste“ und welche umweltfreundlichen Alternativen gibt es? All dem werden wir in diesem interaktiven Workshop auf den Grund gehen. Es erwarten dich spannende Aufgaben und viele Zero Waste Tipps & Tricks. Außerdem werden wir gemeinsam einen pflegenden Lippenbalsam und ein natürliches Körperpeeling herstellen – plastikfrei & nachhaltig.

Für max. 15 Personen
Referentin: Olivia Padalewski

Game of Clones – spielend forschen

(Exkursion, Kürzel N2)

Im Rahmen dieser Exkursion gibt es eine Einführung zum Thema „Invasive Neobiota“, also Pflanzen und Tiere, die bei uns nicht ursprünglich heimisch sind und sich sehr stark ausbreiten. Wir stellen daraus entstehende Probleme, Herausforderungen und Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „Game of Clones“ vor. In diesem Projekt werden in Zusammenarbeit von SchülerInnen, WissenschaftlerInnen und NaturschutzpraktikerInnen am Beispiel des Japanischen Staudenknöterich, einer ebenfalls neu eingewanderten Pflanze, Strategien zum Umgang mit solchen Pflanzen entwickelt, unter anderem unterstützt von Computer- und Brettspielen. Es gibt Gelegenheit die Spiele auszuprobieren, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Für max. 15 Personen
Referentin: Christina Pichler-Koban

„Organic for future“ – Teil der Lösung sein

(Workshop, Kürzel N3)

Ihr wollt Impulse für eine nachhaltige Entwicklung setzten? Wir liefern Handwerkszeug –interaktive Spiele, online Tools und Diskussionstechniken – wie man komplexe Zusammenhänge sichtbar macht und vom Wissen zum Handeln kommt.

Für max. 30 Personen
Referentin: DI Barbara Botthof-Weißmann

Die Kraft des Wassers - Wie kommt der Strom in die Steckdose?

(Exkursion, Kürzel N4)

Besuch des KELAG Schaukraftwerks. Bei dieser Exkursion erhalten die TeilnehmerInnen eine Führung durch das Kraftwerk und Informationen zur Stromerzeugung durch Wasserkraft.

Für max. 20 Personen
ReferentIn: wird noch bekannt gegeben

 

Dem Klimawandel mit Permakultur entgegenstreben

(Workshop, Kürzel N5)

Durch die Entwicklung von Lebensräumen, die an natürliche Kreisläufe angepasst werden, bietet die Permakultur Lösungen für viele der aktuellen umweltbedingten Problemen an. Es geht dabei um ein kreatives Gestaltungssystem, das alte Traditionen mit modernem Wissen vereinbart. In diesem Workshop präsentieren wir praktische Beispiele aus unserem Experimentier-Hof, die leicht nachgemacht werden können.

Für max. 20 Personen
Referent: Mario Molina-Kescher

FAIRTRADE – Wie wird eine Schokolade fair?

(Workshop, Kürzel N6)

Der Kakao für deine Schokolade kommt aus Westafrika, Bananen aus Südamerika und Baumwolle aus Asien. Jene Menschen, die diese kostbaren Rohstoffe produzieren, leben aber oft in Armut. Das muss nicht so sein! Wir spielen gemeinsam den internationalen Handel mit Kakao nach, um herauszufinden, warum die Preise für Kakao und andere Rohstoffe oft viel zu niedrig sind. Anschließend lernen wir über fairen Handel und sehen uns an was Unternehmen erfüllen müssen, um das Fairtrade-Siegel auf ihren Produkten abbilden zu dürfen.

Für max. 30 Personen
ReferentIn: wird noch bekannt gegeben

Get Smarter-Phones
 
(Workshop, Kürzel N7)

Sie sind unsere treuesten Begleiter, immer zur Stelle, nur einen Griff entfernt. Smartphones bestimmen unsere Wahrnehmung, unsere Freizeit und natürlich den Alltag. Damit nicht nur die Geräte sondern auch wir smarter werden, werden die Phones auf Herz und Nieren geprüft, um zu erfahren, woher diese eigentlich kommen, was dahinter und vor allem drinnen steckt.

Für max. 16 Personen
Referent: Benjamin Hell

Mit- oder Gegeneinander: Die Rolle von ErdölingeneurInnen in der Klimadebatte                              

(Workshop, Kürzel N8)

Um die gesteckten Klimaziele zu erreichen, müssen wir unseren Konsum fossiler Energieträger und unsere Treibhausgasemissionen massiv reduzieren. Die öffentliche Diskussion um dieses Thema ist emotional stark aufgeladen. Im Workshop wird unsere Abhängigkeit von Öl und Gas erörtert, wie wir zukünftig damit umgehen können und welche Rolle den ErdölingenieurInnen und der Ölindustrie zukommen wird in dem Übergang zu einer klimaneutralen Gesellschaft. Dabei stellen wir uns die Frage, was sich technisch, politisch und gesellschaftlich bewegen muss um in einer gemeinsamen Anstrengung schneller eine klimaneutrale Energieversorgung zu erreichen.

Für max. 20 Personen
Referenten: Holger Ott und Pit Arnold

Abfallwirtschaft und Klimawandel – Dein täglicher Beitrag!

(Workshop, Kürzel N9)

Das Thema Klimawandel ist derzeit allgegenwärtig. In diesem Workshop wird die Verbindung zwischen der Abfallwirtschaft und dem Klimawandel beleuchtet. Dazu werden einzelne Themen bzw. Fragen (u.a. Was kann jeder einzelnen tun?) im Teamwork bearbeitet. Eingangs findet ein kurzer Impulsvortrag rund um das Thema statt.  

Für max. 20 Personen
Referenten: Karl Friedrich und Josef Adam

When nature kicks our a**, it’s time to act!

(Workshop, Kürzel N10)

Lerne in einem kurzweiligen Workshop mehr über deinen persönlichen Beitrag zur Klimakrise, wie die Natur im Kleinen und Großen dadurch verändert wird und was wir dagegen tun können.

Für max. 25 Personen
Referent: Rainhard Fuchs

 

Klimaschutz jetzt! - Aktiv für unsere Zukunft

(Workshop, Kürzel N11)

Klimawandel passiert. Aber niemand scheint die Gegeninitiative zu ergreifen. Also liegt es in unseren Händen. Doch wieso entsteht Klimawandel überhaupt? Welche Folgen hat er? Und vor allem: was können wir dagegen tun? In diesem Workshop lernst du Hintergründe rund um den Klimawandel kennen, setzt dich mit Klimagerechtigkeit auseinander und erfährst wie du selbst und in einer Gruppe aktiv werden kannst. Wir freuen uns auf einen spannenden Workshop mit euch!

Für max. 25 Personen
Referentinnen: Christina Mayr und Eva-Maria Holzinger

Im ersten Leben war ich ein Transparent, im zweiten Leben bin ich deine Tasche!

(Workshop, Kürzel N12)

"Jeder hat eine zweite Chance verdient". In diesem Workshop hast du die Gelegenheit deine eigene Upcycling Tasche aus Planen, Transparenten und anderen Materialien herzustellen. Dafür musst du nicht nähen können!

Für max. 10 Personen
Referentin: Gertrud Hainzl

"Klimawandel - Du nervst!"

(Workshop, Kürzel N13)

Seit Beginn der „Fridays for Future“-Bewegung ist kein Tag vergangen, an dem mein Handy mir nicht irgendwelche Tipps gibt, wie ich die Welt retten kann. Mich nervt es, dich auch? Trotzdem wende ich mich nicht vom Thema ab und vertrete tagtäglich in meiner Arbeit wichtige Umwelt- u. Klimaschutzmaßnahmen! Alles eine Frage des Umgangs mit lästigen Meldungen und dem Filtern wesentlicher Infos hin zum nachhaltigen Handeln für eine lebenswerte Zukunft! Im Workshop erfährst du, wie uns das gelingt!

Für max. 20 Personen
Referent: Nina Köberl