Nationalpark Gesäuse

Zivildienstersatz: 
Ja

Unterkunft:

Einsatzbereich:

Tätigkeiten:

Anzahl Plätze: 1

Allgemein

Der Nationalpark Gesäuse ist der drittgrößte Nationalpark Österreichs. Er liegt im Bereich der Ennstaler Alpen/Gesäuse und umfasst im Wesentlichen die zwei Gebirgsstöcke Buchsteinmassiv und Hochtorgruppe. Im einzigen steirischen Nationalpark befinden sich mit überwiegend natürlichen und naturnahen Wäldern, einzigartige Waldbiotope, deren Erhaltung in Zukunft garantiert werden soll. Die Lebensräume Fels, Alm, Wald und Wasser sind die prägenden Elemente. Der Schutz der im Nationalpark vorkommenden Tier- und Pflanzenarten sowie die Verbesserung ihrer Lebensräume sind wesentliche Aufgaben. Dabei sollen natürliche Prozesse weitgehend vom Menschen unbeeinflusst ablaufen können. Im Nationalpark arbeiten engagierte Fachleute, denen der Naturschutz, die Umweltbildung, das Naturerlebnis und die Region rund um das Gesäuse ein großes Anliegen sind.

Tätigkeiten im Detail

Es soll in alle Fachbereiche hineingeschnuppert werden können. Die Hauptaufgabe liegt aber im Natur- und Umweltbildungsbereich:

  • Büroarbeit (Recherche, Vorbereitung für Exkursionen und Führungen)
  • Selbstständiges Führen von Schulklassen und Besuchergruppen (Umweltbildung)
  • Betreuung diverser Bildungsangebote des Nationalparks Gesäuse (u.a. „Wildnis on Tour“)
  • Betreuung und Instandhaltung des Besucherzentrums „Nationalpark Weidendom“ und diverser Themenwege

Zusätzlich soll an der Nationalpark-Forschung mitgearbeitet, an Informationsveranstaltungen teilgenommen und generell praktische Naturschutzarbeit durchgeführt werden. Es ist demnach ein sehr abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit einem ausgewogenen Mix aus Büro- und Geländearbeit.

 

Anforderungen

  • Freude an der Arbeit mit Menschen (vor allem Schüler:innen) - Offenheit
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft für Außenarbeiten auch bei Schlechtwetter
  • großes Interesse an Natur und Naturschutz
  • handwerkliches Geschick
  • Identifikation mit der Nationalpark-Philosophie
  • Einsatzdauer 12 Monate