Konrad Lorenz Forschungsstelle, EST-Kennzahl 009_01

Zivildienstersatz: 
Nein

Unterkunft:

Einsatzbereich:

Tätigkeiten:

Anzahl Plätze: 1

Allgemein

Die Gesellschaft der Förderer der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau/Almtal ist ein gemeinnütziger und nicht Gewinn orientierter Verein zu Unterstützung der Aktivitäten der Konrad Lorenz Forschungsstelle, welche seit 2012 eine Core facility der Universität Wien ist. Neben international anerkannter Grundlagenforschung vor allem im Bereich der Komplexität sozialer Systeme und den kognitiven Fähigkeiten verschiedener Vogelarten (Graugänse, Raben und Waldrappe) betreibt die KLF seit einigen Jahren innovative Vermittlungsangebote in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungseinrichtungen der Region. Als Beispiele dienen die Angebote im Bereich Umweltbildung und Nachhaltigkeit im Cumberland Wildpark Grünau, sowie frühe naturwissenschaftliche Förderung im Rahmen verschiedener KinderUnis und zahlreiche Projekte im Bereich Citizen Science, d.h. die aktive Miteinbeziehung von interessierten Bürger:innen in die Forschung.

Tätigkeiten im Detail

  • Recherchen und Herstellung von Unterlagen und Materialien für die Vermittlung
  • Organisatorische Vorbereitung und Assistenz, bzw. eigenständige Durchführung von Führungen und Workshops
  • Online Bereitstellung vorbereitender Materialien und Unterlagen
  • Verfassung von Texten für die Öffentlichkeit (u.a. Social Media)
  • Unterstützung bei der Tierpflege

 

Anforderungen

  • Freude an der Arbeit in und mit der Natur sowie mit Menschen
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Präsentationsfähigkeiten
  • hohe soziale Kompetenz
  • Arbeit bei bescheidenem Komfort und fallweise bei schlechtem Wetter
  • Eigeninitiative und Ausdauer
  • Verantwortungsbewusstsein und Verlässlichkeit
  • Teamgeist
  • Flexibilität und Kreativität
  • Führerschein B

 

 

Berichte von Freiwilligen: 

Erfahrungsbericht: Claudia Bär

Ich bin sehr froh, dass ich mich für die Einsatzstelle an der Konrad Lorenz Forschungsstelle gemeldet habe, da ich hier seit Beginn meines freiwilligen Umweltjahres nur positive Erfahrungen gemacht habe. Meine Arbeitsbereiche sind spannend und vor allem abwechslungsreich. Ich kann teilweise direkt an der Forschung an den Tieren teilnehmen und bin meist hautnah dabei.

Wenn man tierlieb ist und vor allem an Vögeln wie Raben, Krähen, Graugänsen und Waldrappe interessiert ist, dann ist die Stelle perfekt.