Esperanza - Zentrum für tierunterstützte Pädagogik

Zivildienstersatz: 
Ja

Unterkunft:

Einsatzbereich:

Tätigkeiten:

Anzahl Plätze: 1

Allgemein
Esperanza - Zentrum für tierunterstützte Pädagogik ist eine sozialpädagogische Einrichtung in Oberndorf an der Melk im niederösterreichischen Mostviertel. Hier unterstützen über 70 Tiere (Pferde, Esel, Alpakas, Schweine, Schafe, Hunde, Hühner, Enten, Katzen, Wellensittiche, Meerschweinchen und eine Schildkröte) unser pädagogisches Team dabei, Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Familien leben können, in ein selbstbestimmtes und -verantwortliches Leben zu führen. Derzeit arbeitet ein multiprofessionelles Team mit 17 MitarbeiterInnen an dieser Aufgabe.

Tätigkeiten im Detail
Die Arbeit am Hof, der Kontakt zu den Tieren und zur Natur, das gemeinsame Zusammenleben im Kreis der Jahreszeiten ist fixer Bestandteil unseres pädagogischen Konzeptes. Jede/r hat das Bedürfnis, sich in einer Gemeinschaft angenommen und geborgen zu fühlen und als Teil dieser sich sinnvoll in die Gesellschaft einzubringen - in einem Kreislauf Wertschätzung und Fürsorge zu erhalten und gleichzeitig dem Umfeld gegenüber zu leben. Der/Die Freiwillige hat die Gelegenheit alle unsere Arbeitsfelder in der Organisation kennenzulernen (Haus- und Hofservice, Tierpflege, Pädagogik, kleinere Verwaltungsaufgaben). Im Rahmen des wöchentlichen Stundenrahmens des/der Freiwilligen erwarten wir die Bereitschaft, unser Team zeitlich flexibel zu unterstützen.
Die Dienstzeiten in der Tierpflege (Stallarbeit und Versorgung der Tiere) sind in den Sommermonaten zu folgenden Zeiten festgelegt: Vormittag 08:00 - 12:30 und am Nachmittag von 14:40 - 18:00 Uhr, in den Wintermonaten: Vormittag 08:00 - 12:30 und am Nachmittag von 13:30 - 17:00.
Der Haus- und Hofdienst kümmert sich um das gesamte facility Management mit kleineren Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten am gesamten Außengelände und im Hofgebäude und beginnt um 07:00, wenn Fahrtendienste für unsere Kinder und Jugendlichen anfallen um 06:30. Die Mittagspause für das Haus- und Hofservice ist von 12:30 - 13:00 mit dem gemeinsamen Mittagessen mit Kindern und Jugendlichen und den Diensthabenden.
Das pädagogische Team arbeitet in einem Turnusdienst, um die Betreuung der Kinder und Jugendlichen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zu gewährleisten. Der/Die Freiwillige wird im sozialpädagogischen Bereich aber nur zusätzlich unterstützend für im Dienst befindliche SozialpädagogInnen tätig.
Generell gelten bzgl. der täglichen Arbeitszeiten die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Bestimmungen des Kollektivvertrags der Sozialwirtschaft Österreich.

Anforderungen
Praktizieren einer Arbeitshaltung, die durch eine Wertschätzung zu Mensch, Tieren und Pflanzen bestimmt wird; Sensibilität für ein sozialpädagogisches Arbeitsumfeld (Umgang mit Kindern und Jugendlichen); Teamfähgkeit und Flexibilität; empathische, selbstreflektierte und kommunikative Persönlichkeit; Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; grundlegende EDV-Kenntnisse (MS-Office: Word, Excel, Outlook), um eigenständige Dokumetations- und Kommunikationsaufgaben wahrnehmen zu können; Besitz eines Führerschein B.