Alpenverein Salzburg, EST-Kennzahl 068_01

Zivildienstersatz: 
Nein

Unterkunft:

Einsatzbereich:

Tätigkeiten:

Anzahl Plätze: 1

Allgemein

Seit 1869 bringt der Alpenverein Salzburg Menschen in die Berge. Diese Aufgabe ist auch heute noch aktuell: Wir fördern das Bergsteigen, die alpinen Sportarten und das Wandern. Sehr wichtig ist uns, dass möglichst viele Vereinsmitglieder eigenverantwortlich, kompetent und umweltkundig am Berg unterwegs sind. Deshalb liegen uns die zahlreichen alpinistischen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten sehr am Herzen.

Wir genießen unsere Freizeit in der Bergwelt. Um dies auf Dauer und für die künftigen Generationen zu sichern, gestalten wir unsere bergsportlichen Aktivitäten so, dass der alpine Naturraum nicht überlastet wird. Wir verstehen uns dabei nicht nur als Nutzer, sondern auch als Anwälte der alpinen Natur- und Kulturlandschaft. In diesem Sinne fühlen wir uns der alpinen Land- und Forstwirtschaft verbunden.

Wir denken langfristig in Generationen. Der Schlüssel unseres Erfolges besteht in der Freude der Kinder und Jugendlichen an der bergsportlichen Betätigung. Wir geben das Feuer unserer Begeisterung für die Schönheit und Wildheit der Berge, aber auch unser Wissen über ihre Verletzlichkeit und Gefährdung an die nächsten Generationen weiter.

 

Tätigkeiten im Detail

Achtung: Es werden Freiwillige für sechs Monate aufgenommen, Start des Einsatzes ist jeweils ab März!

Arbeitseinsätze für das Wege- und Hüttenreferat:

  • Unterstützung des ehrenamtlichen Wege- und Hüttenbauteams bei nachhaltiger Wegesanierung
  • Mithilfe bei Umweltbaustellen
  • Wegemanagement und Dokumentation mittels digitaler Unterstützung

 

Administrative Tätigkeiten für die Geschäftsstelle und das Umweltreferat:

  • Betreuung Projekt „mit den Öffis zum Berg“
  • Mitarbeit im Redaktionsteam des Sektionsmagazins „Hoch Hinaus“
  • Unterstützung Geschäftsstelle im Mitgliederservice
  • Verfassen von Posts für Soziale Medien

 

Tagesstruktur

Flexible Arbeitszeiten je nach aktuellen Projekten, voraussichtlich jedoch ca. 50% im freien Gelände (Wegenetz und Hütten der Sektion) und 50% in der Geschäftsstelle (Büro).
Fallweise Übernachtungen auf unseren Alpenvereinshütten im Bundesland Salzburg möglich.

 

Anforderungen