Ehemalige Freiwillige über das FUJ

So haben ehemalige Teilnehmer:innen ihr Freiwilliges Umweltjahr erlebt...

 

„Das FUJ war die beste Entscheidung die ich als Wehrpflichtiger treffen konnte. Neben den vielfältigen Arbeiten in meiner Einsatzstelle, hab ich auch sehr viele neue Leute im Lehrgang kennengelernt. Es war eine tolle Erfahrung in einer Kleingruppe ein großes Projekt mit einem wirklichen Sinn dahinter aus dem Boden zu stampfen. Sowohl fachlich als auch persönlich konnte ich eine große Entwicklung bei mir selbst spüren. Ich kann das FUJ jedem empfehlen. Nutz die Zeit und macht etwas draus.“ (Fabian)

---

„Das freiwillige Umweltjahr war für mich eine super spannende Zeit! Ich hatte die Möglichkeit, mehr über Umweltschutz zu lernen und dabei viele tolle und interessante Menschen kennenzulernen. Während des FUJs habe ich viele wichtige Erfahrungen gemacht, die mir in meiner persönlichen und fachlichen Entwicklung viel geholfen haben. Neben den vielen lustigen und netten Momenten hat mir das FUJ auch sehr bei meiner Studienwahl geholfen. Es war ein tolles Jahr, an das ich gerne zurückdenken werde." (Peter)

---

„Das Freiwillige Umweltjahr ist eine tolle Möglichkeit sich nach der Matura zu orientieren. Von Umweltprojekmanagement, Berufsorientierung, selbständigem Arbeiten und neuen Erfahrungen ist alles dabei und bringt einen definitiv weiter. Wer sich im Klimaschutz einbringen und dazulernen möchte ist hier genau richtig! Für mich persönlich war das die Chance, sich im Umweltbereich einzubringen und selber Projekte mitzumachen und immer auf Unterstützung von JUMP und meiner Einsatzstelle zählen zu können. Eine wertvolle Zeit, die ich nicht vergessen werde!" (Lea)

---

„Ich startete mein FUJ mit dem Wunsch neue Menschen kennenzulernen, Neues über den Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich zu lernen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Jetzt im Nachhinein kann ich sagen, dass sich alle meine Erwartungen erfüllt haben. Ich arbeitete für 10 Monate beim Energiebezirk Freistadt und würde diese Einsatzstelle sofort jedem weiterempfehlen. Nicht nur der Lern-, sondern auch der Spaßfaktor war groß! :)" (Ines)

---

„Mein Freiwilliges Jahr war eine unglaublich schöne und lehrreiche Zeit. Ich habe in den Bereichen Landwirtschaft und Natur-und Umweltschutz viel dazugelernt. Durch den Begleitlehrgang habe ich neue Leute kennengelernt, die im Bereich Umweltschutz sehr engagiert sind. Zusätzlich waren die Workshops und Vorträge, spannend und lustig gestaltet. Darüber hinaus habe ich für die Zukunft gelernt, und diese Erfahrung bringt mich auch persönlich unheimlich weit." (Magdalena)

---

„Ich war in der Finanz und Controlling Abteilung tätig, und konnte so sehr viel fachliches Wissen gewinnen. Die Seminare haben immer sehr viel Spaß gemacht, da man immer eine nette Gesellschaft hatte und es sehr vielfältig aufgebaut war! Spiele, Wissen zu Projektmanagement und Persönlichkeitsentwicklung und Arbeit für unser persönliches Umweltprojekt gingen oft nahtlos ineinander über. Ich konnte in diesem Jahr wirklich viel über mich lernen und viele ganz neue Erfahrungen machen. Ich würde das freiwillige Umweltjahr wirklich jedem empfehlen, der in bestimmte Berufe reinschnuppern, nach der Schule eine sinnvolle Pause machen, oder eine Neuorientierung haben möchte!" (Samira)

---

„Das Freiwillige Umweltjahr hat mir Möglichkeit geboten mich im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich zu engagieren und weiterzubilden. Bei meiner Einsatzstelle - der Veganen Gesellschaft Österreich - hatte ich die Chance viele neue Erfahrungen in diversen Tätigkeitsbereichen zu sammeln und super nette Leute kennenzulernen. Außerdem machte ich auch beim FUJ-Lehrgang liebe Bekanntschaften, die sich zu Freundschaften entwickelt haben. Vor allem werde ich die Seminar-Abende vermissen, die echt witzig waren! :)) Dieses Jahr wird mir auf jeden Fall noch lange positiv in Erinnerung bleiben." (Laura)

---

„Nach der Matura wusste ich wirklich nicht, was ich machen sollte. Die Idee für ein FUJ kam ziemlich kurzfristig, doch genau richtig - es war super, um mal bisschen in der Arbeitswelt zu schnuppern und gleichzeitig was in Sachen Umweltschutz dazu zu lernen! Außerdem habe ich viele super liebe Menschen kennenlernen dürfen und meine Interessen und Fähigkeiten einbringen können. :)"  (Eve-Fabienne)

---

„Das freiwillige Umweltjahr als Zivildienst zu absolvieren war die beste Entscheidung! Ich habe so einiges Spannendes lernen dürfen und neue Erkenntnisse gesammelt die mir im späteren Leben helfen werden. Toll fand ich die Abwechslung zwischen dem "normalen" Arbeitstag in der Einsatzstelle und den Seminaren. Ich durfte ganz viele neue umweltbewusste Jugendliche kennenlernen und hatte eine riesen "Gaudi" auf den Seminaren. Ich bin extrem dankbar, dass ich die Chance bekommen hab, meinen Zivildienst auf eine so sinnvolle und coole Art und Weiße zu verbringen. Ich würde jedem Jugendlichen empfehlen ein solches Jahr zu machen!" (Felix)

---

„Das FUJ hat mir die Wertschätzung der Natur, sowie des Umweltschutzes noch näher gebracht und der besondere Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung gibt einem die Möglichkeit sich selber, sowie seine Rolle in der Gruppe kennenzulernen. Die Arbeit als Gärtner war eine sehr bereichernde Erfahrung, die mir den großen Aufwand, bzw. die Schönheit des Berufs vermittelt hat. Außerdem sorgte die konstant positive Betreuung für ein angenehmes Umfeld, während den Seminaren und der Projektphase, in dem man sich kreativ entfalten konnte." (Philipp)

---

„Ein FUJ zu machen war die beste Entscheidung die ich hätte treffen können. Da ich untauglich bin, habe ich das FUJ als Frewilligendienst gemacht und ich finde ich hätte die Zeit nicht besser nutzen können. Ich habe beim Klimabündnis Österreich gearbeitet und hatte eine wirklich tolle und spannende Zeit. Ich habe sehr viel Neues ausprobiert, gelernt und erfahren und habe einen Einblick in die Arbeit von einer großen Umweltschutzorganisation bekommen. Ich werde auch nach meinem FUJ weiterhin für das Klimabündnis Österreich als Workshop-Referent tätig sein." (Leon)

---

„Das FUJ hat mich extrem geprägt! Ich habe so viel Neues dazu lernen dürfen. Ich werde sowohl von den Seminaren als auch von meiner Einsatzstelle Freundschaften fürs Leben mitnehmen. Die Seminare waren generell immer sehr lustig! Danke für diese Möglichkeit!" (Julia)

---

„Das FUJ war bisher das beste Jahr meines Lebens. Mir hat es in meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung enorm viel geholfen, Türen geöffnet, Wege aufgetan und Menschen in mein Leben gebracht, die ich nicht missen möchte. Die Verbindung vom Praxiseinsatz und den informativen, lustigen und gruppenfördernden Seminaren ergab insgesamt das perfekte Gap Year - ich habe das Gefühl, das Jahr sehr sinnvoll und bereichernd genutzt zu haben." (Anna)

---

„Es war ein Traum, mein freiwilliges Umweltjahr bei IFTE leisten zu dürfen. Von vielen spannende Arbeitsaufgaben, über neuen Freundschaften bis hin zu einem Einblick in die Praxis konnte ich in meinem FUJ viel mitnehmen. Besonders das erste Seminar wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Trotz Corona war es von Anfang bis Ende ein schönes Jahr. Danke!" (Gabriel)

---

„Während meines Freiwilligen Umweltjahres beim Klimabündis Steiermark konnte ich meine ersten wirklichen Eindrücke vom Arbeitsalltag bekommen. Mir wurde bewusst, welche Tätigkeiten mir besser oder schlechter liegen. Das waren sehr wichtige Erfahrungen, die sich ohne Zweifel auf meine zukünftige Berufswahl auswirken werden. Außerdem habe ich im Lehrgang und in der Einsatzstelle viele neue Dinge dazugelernt, die mir auch zugutekommen werden. Ich habe ein Jahr voller neuer Eindrücke und Erfahrungen hinter mir." (Lorenz)