Das erste Grazer Protestbasteln

Ein Projekt von: Sophia Wirleitner, Valentin Riermayer, Larissa Schweiger

Am 23. März 2019 wurde das Erste Grazer Protestbasteln am Schlossbergplatz in Graz durchgeführt. Es handelte sich um eine kreative, alternative Protestform, die im öffentlichen Raum Kritik an Plastik, einem globalen Umweltproblem, zum Ausdruck bringen sollte. Es wurde ein Infostand betrieben, bei dem das Projektkernteam und HelferInnen interessierte PassantInnen zur Plastikproblematik informierten und Infomaterialien von verschiedenen NGO zur Verfügung stellten. Daneben wurde ein gebastelter Eyecatcher aus Plastikmüll platziert und Tische und Bänke aufgestellt, wo in gemütlicher Atmosphäre Tee getrunken und (protest-) gebastelt werden konnte. Mit dieser Aktion wollte sich das Organisationsteam klar gegen eine Zukunft voll von Plastikmüll positionieren und zusätzlich mit dem Infostand PassantInnen informieren und ihnen Wege zum aktiv werden aufzeigen. Letztendlich konnten 40 Personen direkt erreicht werden und ein Vielfaches davon wurde  auf die Problematik von Plastik aufmerksam gemacht.

                                                                                          >> zurück