Erfahrungsbericht Florian Kutschera

Ich durfte mein Umweltjahr im  Team der Bio Ernte Steiermark verbringen. Das familiäre, umgängliche Klima im Büro unter all den Mitarbeitern ist mir sehr ans Herz gewachsen ist. Der Zusammenhalt und das kreative Chaos, welches vorherrscht, garantiert ein fruchtbringendes Arbeiten mit guten Erträgen und Erfolgen.

Anfangs, als ich von der Einsatzstelle nicht mehr wusste als den Namen und die Stellebeschreibung kannte, muss ich ehrlicherweise gestehen, war ich etwas skeptisch. Doch das alles hat sich bereit am ersten Arbeitstag gelegt und ich konnte sofort sehen, dass ich mich in diesem Team sehr wohlfühlen werde und so kam es auch.

Die vielfältigen Aufgaben bereiten mir einen abwechslungsreichen Arbeitstag und auch ein individuelles Arbeiten. Eine große Aufgabe waren die Führungen in der Bio-Schule Grottenhof zu machen, welche einen riesen Spaß machten, wenn man sieht, wie sehr sich die jungen Leute über das Entdecken des Bio-Landbaus und der Landwirtschaft an sich freuen.

Die Zeit bei Bio Ernte Steiermark raste nur so dahin und plötzlich war Sommer. Die letzte Führung stand an und auch bald schon der letzte Tag meines Umweltjahres, mit Erinnerungen an Listen voller Bio-Betrieben, Auswertungen und Führungen mit jungen Sprösslingen. Aber das wichtigste, dass ich in diesem Jahr gelernt habe ist: Egal wie bunt durchmischt eine Ansammlung an Menschen ist und egal wie hektisch eine Situation wirkt, mit einem starken, wertschätzenden Team kommt man immer weiter.

Florian Kutschera