Österreich gewinnt 2. Platz beim Danube Art Master Wettbewerb

Fahrrad im Eis

Der seit Jahren erfolgreich durchgeführte Danube Art Master ist ein einzigartiger internationaler Jugendwettbewerb, der die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Donau und Wasser fördern soll.
Auch dieses Jahr haben Kinder und Jugendliche aus 13 Donauländern zwischen 6 und 18 Jahren mehr als 400 Fotos und an die 60 Videos unter dem Motto "Werde aktiv für eine gesündere Donau" eingereicht.

In der Kategorie „Foto“ erreichte Österreich bei der internationalen Ausscheidung Platz 2. Die 13jährige Anais König zeigt auf ihrem schwarz-weiß Bild mit dem Namen „Inspiriert von der Donau“, ein unter der Eisdecke der Donau versunkenes Fahrrad. Das Foto entstand im Rahmen des Unterrichts der 5. Klasse des Lycée Francais in Wien.

Ausgezeichnet wurde Anais für ihr Bild, das österreichweit den 1. Platz erreichte, schließlich am 06.12.2018 von Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger!

Der erste Platz der internationalen Wertung ging an den 17jährigen Ion Zatic aus Moldawien für sein Bild mit dem Titel ”Everything that man touched, has been transformed into a closed ecosystem” Den dritten Platz holten sich Sara Đuka, Tamara Petrović and Marija Rašković aus Serbien für ihr Projekt “Play by the Danube”.

Den Videowettbewerb auf internationaler Ebene gewann eine Gruppe von Studentinnen und Studenten aus Bratislava mit ihrem Beitrag “We are Danube”.

In ihrer am Wasser aufgenommen Botschaft zeigen sie, dass die Donau ein für viele Tiere wichtiger und vor allem natürlicher Lebensraum ist, der auch für die in den Donauländern lebenden Menschen eine starke Verbindung herstellt. Diese Verbindung gilt es zu schätzen und zu schützen.

Insgesamt beteiligten sich so beim internationalen Danube Art Maser Wettbewerb mehr als 1.100 Kinder aus mehr als 140 Schulen. In Österreich wurden dieses Jahr insgesamt 13 Fotos von insgesamt etwa 30 Kindern und Jugendlichen eingereicht.

 

Über den Danube Art Master

Der Danube Art Master ist ein Projekt der Globalen Wasserpartnerschaft Zentral- und Osteuropa (GWP CEE) im Auftrag der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (IKSD). Nationale Organisatorin für Österreich ist die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die den Wettbewerb im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und dessen Jugendwasserplattform Generation Blue durchführt.

 

Weitere Informationen und alle GewinnerInnen auf internationaler Ebene: www.generationblue.at

Alle Infos zur nationalen Ausscheidung: www.jugendumwelt.at/danubeartmaster