Fokusarbeit 21/22: Bauen mit der Umwelt

Eine Fokusarbeit von: Tobias

Bei meiner Einsatzstelle versuche ich, das Bewusstsein für den Werkstoff Holz, vor allem im Bauwesen, zu stärken. Immer mehr kommt diese Botschaft auch in der Gesellschaft an, trotzdem werden verhältnismäßig noch wenige Bauten aus Holz errichtet. Im Großen und Ganzen verläuft der Trend jedoch in die richtige Richtung und ich bin mir sicher, dass der Holzbau in naher Zukunft noch eine viel größere und bedeutendere Rolle spielen wird.

Deshalb werde ich der Holzbaubranche auch nach meinen 10 Monaten beim Umweltjahr weiterhin treu bleiben. Nur möchte ich dann auf die umsetzenden Seite wechseln, Teil einer Holzbaufirma werden, die die sich rein auf den Bau mit ökologischen Baustoffen fokussiert und auch bei Dämmstoffen und anderen Materialien keine Ausnahmen macht. Ein Unternehmen, dass nicht in der Vergangenheit feststeckt, sondern sich heute den Herausforderungen für die Zukunft stellt.

Privat achte ich natürlich auch auf die Umwelt. Beim Einkaufen wird in meiner Familie sehr auf Regionalität und auf BIO Produkte gesetzt. Wo es geht, versuche ich auch, unnötigen Plastikmüll zu vermeiden. Das fängt schon dabei an, wenn man an der Kassa im Geschäft kein Plastiksackerl nimmt, sondern eine eigene Tasche mitnimmt oder die Ware einfach in der Hand trägt.

In meiner Zukunft möchte ich mich selbstständig machen und eine eigene Tiny House Firma gründen. Damit möchte ich zeigen, dass es möglich ist, mit rein nachhaltigen Stoffen zu bauen und dass manchmal weniger mehr ist. Man kann auch alles, was man zum Leben braucht auf unter 30m² unterbringen und trotzdem schön wohnen. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, da ich gemeinsam mit einem Kollegen bereits im Rahmen meiner Diplomarbeit ein Tiny House aus einem gebrauchten 20-Fuß-Container gebaut habe. Damit spart man nicht nur wertvolle Ressourcen, es fallen auch weniger Kosten, Arbeit und Sorgen an. Man kann sich somit mehr Zeit für die wirklich wichtigen Themen im Leben nehmen und leistet nebenbei einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.