UN-KlimareporterIn

Berichte als Jung-JournalistIn über die 22. UN-Weltklimakonferenz!

Du interessierst dich für Journalismus und für Klimapolitik? Du würdest gern über die nächste Klimakonferenz berichten und praktische Erfahrungen als ReporterIn sammeln? Facebook, Twitter, WhatsApp und co. sind keine Fremdwörter für dich? Dann bist du hier genau richtig!

Worum geht’s` in dem Projekt?
Ziel des Projekts „UN-KlimareporterIn 2016“ ist es, junge Menschen in ganz Österreich auf jugendgerechte Art und Weise über die Klimaverhandlungen zu informieren. Dazu werden 30 junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren zu KlimareporterInnen ausgebildet, die Basics zur Klimakonferenz und aktuelle Entwicklungen mit verschiedensten Medien an Jugendliche kommunizieren.

Was bedeutet das konkret für dich?
Du nimmst mit den anderen KlimareporterInnen an einem dreitägigen Training mit ExpertInnen und renommierten Journalistinnen teil, die euch inhaltlich und journalistisch fit für eure Berichterstattung machen. Du recherchierst zum Thema Klimapolitik und führst im Vorfeld der 22. UN-Klimakonferenz Interviews mit ExpertInnen, PolitikerInnen und VerhandlerInnen. Ziel ist es, anderen Jugendlichen mit deinen Berichten dieses spannende und komplexe Thema näherzubringen.

Wie und wo kannst du dich anmelden?
Melde dich bis zum 31. Juli einfach an unter www.jugendumwelt.at/unklimareporterIn/anmeldung!

Wenn du sonst noch Fragen hast, schau dir noch die FAQs am Ende dieser Seite an oder meld dich einfach bei uns!


Ablauf Schritt für Schritt:

 

To do

Zeitrahmen

Schritt 1:

Melde dich bis 31. Juli an unter www.jugendumwelt.at/unklimareporterIn/anmeldung

Deadline: 31.07.2016

Schritt 2:




 

Nach deiner Anmeldung bekommst du von uns eine spannende, journalistische Aufgabe. Nimm die Herausforderung an und schicke deine Antworten an: office@jugendumwelt.at

Kleiner Tipp: Je früher du dich anmeldest, desto länger hast du Zeit, die Aufgabe zu erfüllen!

Deadline:
31. 08.2016

Schritt 3:

Nimm am KlimareporterIn-Training teil! Lass dir Tipps von professionellen JournalistInnen geben und erarbeite gemeinsam mit anderen Jung-JournalistInnen dein KlimareporterIn-Portfolio.

30.09. bis 02.10.2016

Schritt 4:

Berichte im Vorfeld der Klimaverhandlungen!

02.-24.10.2016

Schritt 5:

Eine Jury aus renommierten JournalistInnen wählt auf der Basis eurer Berichte zwei KlimareporterInnen aus, die live von der UN-Klimakonferenz berichten dürfen! Der Rest der Gruppe berichtet weiter von Österreich aus.

24.10.2016

Frequently Asked Questions

Fährst du dann auch mit zur Klimakonferenz nach Marrakesch?

Zwei der 30 TeilnehmerInnen werden als JugendreporterInnen mit der österreichischen Delegation an der 22. UN-Klimakonferenz im November 2016 in Marrakesch (Marokko) teilnehmen und von dort live berichten. Nach ihrer Rückkehr werden sie im Rahmen einer Abendveranstaltung noch einmal aus erster Hand von ihren Eindrücken und Erlebnissen berichten!

Achtung: Die JugendreporterInnen müssen zum Stichtag 01. November 2016 18 Jahre alt sein.

Wie werden die zwei ausgewählt, die zur Klimakonferenz fahren dürfen?

Du und die anderen KlimareporterInnen berichtet im Vorfeld der Klimakonferenz in Form von Interviews mit ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen und Posts in Social Media. Eure Berichte werden von einer Jury aus renommierten JournalistInnen begutachtet. Damit bekommt ihr ein professionelles Feedback und könnt weiter an euren Journalismus-Skills feilen! Zwei von euch werden von dieser Jury auf Basis ihrer Berichte ausgewählt und dürfen tatsächlich zum Weltklimagipfel fahren und von dort live berichten. Nach ihrer Rückkehr werden sie im Rahmen einer Abendveranstaltung noch einmal aus erster Hand von ihren Eindrücken und Erlebnissen berichten!

Achtung: Die JugendreporterInnen müssen zum Stichtag 01. November 2016 18 Jahre alt sein!

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen um mitzumachen?

  • Hohes Interesse & Spaß am Schreiben und Berichten
  • Interesse an internationaler Klimapolitik. Vorkenntnisse zum Ablauf der Klimaverhandlungen sind keine Voraussetzung!
  • Neugierde, ein komplexes Politikfeld kennenzulernen und es für andere verständlich machen
  • Ein eigenes Smartphone und Social Media-Erfahrung