Tuesday 27. January 2015

unknown CEHAPE:YEAH - Dein Projekt. Deine Chance.

 

40 junge Menschen aus ganz Österreich entwickeln drei Tage lang Projekte zu den Themen Mobilität, Wasser, Luft oder gefährliche Giftstoffe: auf zur CEHAPE:YEAH Kick off Veranstaltung!!

 

CEHAPE:YEAH – Training (Kick off Veranstaltung)

von Fr., 30. Jänner – So., 01. Februar 2015

in Eggenburg (NÖ).

(Anfahrt)

 

Die Anmeldung ist nur mehr per Mail möglich. Wir melden uns dann bei dir und geben Bescheid, ob du noch mitmachen kannst.

 

 

CEHAPE:YEAH?

 

CEHAPE bedeutet „Children's Environment Health Action Plan for Europe“ und ist eine internationale Initiative, bei der das Hauptaugenmerk auf den vier Handlungsfeldern Mobilität, Wasser, Luft und gefährliche Giftstoffe liegt.

 

Das internationale CEHAPE-Programm wurde vor fast zehn Jahren ins Leben gerufen und in Österreich gibt es seit 2006 ein nationales Trainingsprogramm. Bei diesem Training können junge Leute sich im Projekte schmieden üben und CEHAPE-Peers werden.

 

Dieses Jahr ist es das erste Mal, dass TeilnehmerInnen der letzten Jahre die Organisation- und Durchführungaufgabe der Veranstaltung selbst übernehmen und die zukünftigen CEHAPE-Peers bei ihren Projekten begleiten. Mit der Unterstützung von JUMP und anderen ExpertInnen wird ein spannendes Wochenende konzipiert, von dem du viel profitieren kannst!

 

Programmübersicht
unknown

 

 

Noch mehr Informationen findest du im Fact Sheet zur Veranstaltung.

 

FAQ´s

 

1) Wtf ist CEHAPE:YEAH?
CEHAPE ist die Abkürzung für „Children's Environmental Health Action Plan for Europe“. Dies ist eine internationales Aktionsprogramm der Weltgesundheitsorganisation (WHO), zu der sich die europäischen Gesundheits- und Umweltministerien verpflichtet haben. Die zentralen Handlungsfelder des Aktionsprogrammes sind Mobilität, Wasser, Luft und gefährliche Wirkstoffe.
2) Und was hat das mit mir zu tun? Was bringt mir die Teilnahme am dem Wochenende?

Du lernst Neues kennen außerhalb vom Alltagstrott: Wie kann ein Projekt gut geplant werden, damit es ein Erfolg wird? Du triffst im gemütlichen Rahmen auf ExpertInnen zu den vier Handlungsfeldern und kannst ihnen deine Fragen stellen! Du vernetzt dich bei guter Stimmung mit jungen Leuten aus ganz Österreich und arbeitest gemeinsam an der Projektidee.

3) Muss ich mich für die Teilnahme bewerben?

Nein, du musst dich lediglich unter der JUMP-Seite www.jugendumweltplattform.at/cehape für das Kick-Off-Wochenende anmelden. Aber Achtung: schnell anmelden, die Veranstaltung ist mit 40 Teilnahmeplätzen limitiert.

4) Für wen ist die Veranstaltung? - Kann ich auch als SalzburgerIn, KärntnerIn etc. teilnehmen?
Die Veranstaltung ist für alle jungen Leute zwischen 16-24 Jahre. Ganz egal welches Vorwissen du hast, ganz egal woher du kommst aus Österreich. Wir bemühen uns, dass TeilnehmerInnen von weiter weg mehr Fahrtkostenrückerstattung bekommen, damit auch für sie keine finanzielle Hürde der Teilnahme im Wege steht.
5) Wie komme ich zur Veranstaltung?

Am besten öffentlich! Da lernt man sich schon am Weg hin kennen und es ist gemütlich. Wir bemühen uns hier auch, für alle, die öffentlich anreisen, eine kleine Reisekostenrückerstattung zu ermöglichen.

Ansonsten empfehlen wir Fahrgemeinschaften bzw. Mitfahrgelegenheiten.

6) Die Veranstaltung kostet etwas....?

Dass die Veranstaltung so von statten gehen kann, arbeiten seit Sommer 2014 über zehn Leute am Projekt. Zudem gibt es am Wochenende frisch gekochte, biovegane Verpflegung von einem jungen engagierten Koch aus Vorarlberg, zwei Übernachtungen im gemütlichen K-Haus.

Den Großteil der Kosten für die Organisation und Durchführung fördert das Ministerium für ein lebenswertes Österreich. Kosten entstehen den TeilnehmerInnen dadurch nicht - Die Teilnahme ist kostenlos.

7) Warum ist die Verpflegung bio-vegan?!

Da wir versuchen die Veranstaltung so nachhaltig wie nur irgendwie möglich zu gestalten, ist bio-veganes Essen die logische Wahl.

Bei biologischem Anbau werden die Ackerböden geschont und weniger Treibhausgase produziert.
Veganes Essen bedeutet, dass keinerlei tierischen Produkte verwendet werden. Dies beugt Ressourcenverschwendung vor, da die Fleischproduktion einen höheren Ressourcenbedarf, als die gleiche Menge an pflanzlicher Nahrung, benötigt. Außerdem werden dadurch weniger Treibhausgase produziert und es werden auch weniger landwirtschaftliche Flächen benötigt um vegane Nahrung herzustellen.

Als positiver Nebeneffekt trägt diese Form der Ernährung zu einer gesünderen Lebensweise bei.

Somit ist uns die körperliche Energie für die kommenden 3 Veranstaltungstage sicher.
8) Was passiert nach dem  Kick Off-Wochenende?

Nachdem wir also am Wochenende allein oder in Gruppen, eine Projektidee geschmiedet haben, bieten wir noch das Angebot nach Begleitung an. Wie dies im jeweiligen Fall gewünscht und gebraucht wird, besprechen wir am Sonntag.

Demnach sollen bis März 2015 die Projekte abgeschlossen sein.
9) Noch weitere Fragen?
Dann melde dich bei uns unter infos.yeah@gmail.com! (Dort gibt’s dann die näheren Infos zu Veranstaltungsort, Anreise, Programm, etc.)

 

 

 

Wir sind (v.l.n.r.) Roland, Maria, Lydia, Julia, Klaus, Florian und Sophia. Wir freuen uns dich kennenzulernen und mit dir spannende Projekte zu gestalten, umzusetzen und zu erleben.

 

unknown
unknown
unknown
unknown
unknown
unknown
unknown

 

 

 

unknown

 

 

 

You'll need Skype CreditFree via Skype
You'll need Skype CreditFree via Skype
You'll need Skype CreditFree via Skype

 

 

NEWSLETTER

Deine Email-Adresse:

 

http://www.jugendumwelt.at/