Freiwilliges Umweltjahr


Ein Jahr für dich, ein Jahr für die Umwelt!

Du weißt noch nicht, was du später machen willst?
Dann engagier dich 6-12 Monate in einer der über 40 gemeinnützigen Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich oder in der Entwicklungs-
zusammenarbeit.
Sammle praktische Erfahrungen und wichtige Schlüssel-
qualifikationen für dein späteres Berufsleben!

Auch als Zivildienstersatz möglich!


Die reguläre Anmeldefrist ist mit 30. April 2017 abgelaufen. Anmeldungen für Restplätze werden ab dem 24. Mai 2017 entgegengenommen!

Was bringt dir das FUJ?
> Orientier dich im Umweltbereich und probier verschiedene Berufsfelder in der Praxis aus!
> Lass dir das FUJ als Zivildienstersatz anrechnen!
> Lerne bekannte Umwelt- und Naturschutzorganisationen kennen!
> Sammle wichtige Qualifikationen für später!
> Vernetze dich mit anderen jungen Leuten!
> Und engagier dich für die Umwelt!

Welche Vorraussetzungen bringst du mit?
> Vollendung des 18. Lebensjahres
> Interesse an Umwelt-, Naturschutz- bzw. Nachhaltigkeitsthemen
> Ärztliches Attest (psychische und physische Belastbarkeit für den Einsatz)

Wo ist ein Einsatz möglich?
bei Organisationen wie z.B. Bio Austria, Klimabündnis, BirdLife, proHolz, Naturfreunde, Universität für Bodenkultur, National- und Naturparks u.v.m. in folgenden Bereichen:
> Umweltschutz und Umweltbildung
> Natur- und Artenschutz
> ökologische Landwirtschaft
> Tierschutz
> Entwicklungszusammenarbeit
> Erneuerbare Energien

Hier findest du alle >> FUJ-Einsatzstellen. Das Angebot für 2017/18 wird noch laufend um weitere Stellen ergänzt!

FUJ-Eckdaten und Leistungen
> 6 bis max. 12 Monate Einsatz, 34 Std./Woche
> 200 € bis 425 € Taschengeld/Monat
> Verpflegung (bzw. Kostenersatz)
> Familienbeihilfe
> Unterkunft nach Vereinbarung
> Unfall-, Kranken-, Pensions- und Haftpflichtversicherung
> Jugend-Netzfahrkarte und ÖBB-Vorteilscard
> als Zivildienstersatz anrechenbar

FUJ-Begleitlehrgang
> 6 Seminare (20 Tage), Beginn im Oktober
> 7 ECTS, die an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik angerechnet werden
> Lern die anderen FUJ-TeilnehmerInnen kennen, tausch dich über deine Erfahrungen aus und setz dein eigenes
>> Jugend-Umwelt-Projekt um!

Schwerpunkte des Lehrgangs
> Berufsorientierung: Inputs zu Green Jobs, individuelles Jobcoaching, Einsatzstellenreflexion
> Umweltprojektmanagement: Präsentationstechniken, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzpläne u.v.m.
> Persönlichkeitsentwicklung: Gruppendynamik, Social Skills, persönliches Feedback
> Exkursionen, Workshops, Inputs und Best Practice Projekte im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich

So bewirbst du dich für das FUJ: >> Bewerbungsablauf

Du möchtest das FUJ als Zivildienstersatz machen? Das musst du beachten: >> Zivildienstersatz

Weitere Infos zum FUJ findest du unten in den Frequently Asked Questions und unter >> Rechtliche Rahmenbedingungen FUJ

Frequently Asked Questions

Ich hab' die Bewerbungsfrist für das Freiwillige Umweltjahr FUJ verpasst. Kann ich da noch was machen?

Ja, wenn du die Bewerbungsfrist für das Freiwillige Umweltjahr FUJ verpasst hast, melde dich! Ab und zu sind noch Restplätze über, für die du dich bewerben kannst. 

Kann ich ein Freiwilliges Umweltjahr machen, ohne am begleitenden FUJ-Lehrgang teilzunehmen?

Nein, das ist nicht möglich. Der begleitende FUJ-Lehrgang ist gesetzlich verpflichtend und ermöglicht dir unter anderem Vernetzung mit den anderen Freiwilligen.

Muss ich mir bei der Einsatzstelle frei nehmen, wenn ich auf den begleitenden FUJ-Lehrgang fahre?

Nein, musst du nicht. Die Einsatzstelle ist über die Termine des begleitenden FUJ-Lehrgangs informiert. (Es schadet aber nicht, wenn du sie nochmals erinnerst.) Du wirst für diese Tage von der Arbeit freigestellt.

Ich habe eine Zusage für das FUJ bekommen. Muss ich da noch etwas abklären?

Ja, bitte vereinbare mit deiner Einsatzstelle den Einsatzbeginn und die Einsatzdauer (6 bis 12 Monate). Bitte teile uns mit, was du vereinbart hast.

Darf ich das FUJ zwei mal machen?

Nein, laut Gesetz kannst du das freiwillige Umweltjahr leider nur einmal absolvieren.

Wann kann ich mit dem Freiwilligen Umweltjahr FUJ starten?

Du kannst jeweils zwischen September und November mit deinem Freiwilligen Umweltjahr FUJ starten.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Freiwilliges Umweltjahr FUJ machen zu können?

Du hast das 18. Lebensjahr vollendet, interessierst dich für  Umwelt-, Naturschutz-
bzw. Nachhaltigkeitsthemen und bist psychisch und physisch belastbar (ärztliches Attest oder Stellungsbescheid - max. 12 Monate alt!).

Ich möchte mich für das Freiwillige Umweltjahr FUJ als Zivilersatzdienst bewerben. Ist mein Stellungsbescheid als ärztliches Attest gültig?

Ja, im Fall einer Bewerbung für das Freiwillige Umweltjahr FUJ als Zivildienstersatz kannst du auch deinen Stellungsbescheid anstatt des ärztlichen Attests beifügen. Ist dein Stellungsbescheid älter als 12 Monate, hol dir für deine Bewerbung bitte ein aktuelles Attest von deinem Arzt!

Was bekomme ich für meinen Einsatz beim FUJ?

du bekommst pro Monat € 200 Taschengeld + € 130 Verpflegungsgeld (oder Verpflegung von der Einsatzstelle) + freie Unterkunft oder die Übernahme der Fahrtkosten von Wohnort zu Arbeitsplatz. Außerdem beziehst du weiter Familienbeihilfe (bis zur gesetzl. Altersgrenze). Zusätzlich ist die Unfall-, Kranken-, Haftpflicht- und Pensionsversicherung inkludiert und du bekommst eine ÖBB Vorteilscard. Bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres bist du anspruchsberechtigt für eine Jugend-Netzfahrkarte, welche dir Fahrten auf allen Verbundlinien in der Verbundregion deines Einsatzorts für den Zeitraum deines Freiwilligen Umweltjahres ermöglicht

Wie sieht mein Einsatz beim Freiwilligen Umweltjahr aus?

Dein Einsatz beginnt im September, Oktober oder spätestens November. Dabei hilfst du bei deiner Einsatzstelle zwischen 6 bis 12 Monaten mit und dein Einsatz in der Organisation beträgt 34 Std. pro Woche. Du hast 5 Wochen Urlaubsanspruch pro Jahr bzw. 2 Tage pro Monat. Bei den Terminen des begleitenden FUJ-Lehrgangs bist du von der Arbeit freigestellt.

Wie groß sind meine Chancen ein Freiwilliges Umweltjahr FUJ als Zivildienstersatz zu machen?

Die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP kann hierzu leider keine Einschätzungen abgeben.Anders als beim Zivildienst bewirbst du dich bei den von dir angegebenen Einsatzstellen und wirst nicht zugewiesen, d.h. grundsätzlich ist es möglich, dass du genommen wirst. Es kann aber auch sein, dass sich die entsprechende Einsatzstelle für eine/n andere/n BewerberIn entscheidet.

Zugehörige Veranstaltungen

JUMP Seminar

24. Juli 2017 bis 27. Juli 2017
Pinggau