Green Days

Tauch ein in die Umweltszene! Die Green Days bieten dir drei Tage volles Programm: Infos, Orientierung, Diskussionen und Kreatives rund um Umweltthemen und Nachhaltigkeit!

Bei den Green Days kannst du ausprobieren, diskutieren, experimentieren, ExpertInnen kennenlernen und dir einen Überblick verschaffen, was der Umweltbereich in Österreich zu bieten hat. Jedes Jahr finden die Green Days in einer anderen Stadt und zu einem anderen Thema statt.

Dieses Jahr war das Motto: Stadt, Land, Du: Wie wollen wir in Zukunft leben?

Ein aktuelles Thema in Östereich und auf der ganzen Welt: Immer mehr junge Menschen wollen oder müssen in die Stadt ziehen und dort auch bleiben (Stichwort: Landflucht). Mit dem Ergebnis, dass die Dörfer immer mehr schrumpfen und die wachsenden Städte vor neuen Herausforderungen stehen.

  • Wird diese Entwicklung immer so weiter gehen?
  • Wie und wo werden wir in Zukunft leben?
  • Und vor allem: Wie wollen wir leben?

 

Diese und viele weitere Fragen werden im Laufe des bunten und vielfältigen Programms der Green Days 2017 in Graz gestellt und gemeinsam diskutiert!

 

Die Green Days bieten...
 

... Spaß, Action und interessante Inputs – drei unvergessliche Tage in Graz statt grauer (Schul)-Alltag

... zu Themen, die dich direkt betreffen und darüber, wo und wie du dich selbst engagieren kannst

... viele Programmpunkte, du kannst aus mehreren Angeboten das für dich Interessanteste auswählen

... Informationen zu Jobs und co: Direkter Kontakt zu potentiellen Praktikumsstellen, Arbeitsplätzen und möglichen ProjektpartnerInnen für deine Ideen und deine Zukunft!

An den Green Days nehmen über 200 Jugendliche ab 16 Jahren aus ganz Österreich teil - sei auch du dabei!

 

 

Was muss ich beachten?

Schulfreistellung

Die Green Days finden von Mittwoch, 27. bis Freitag, 29. September ab. Und: Ja es stimmt, ihr habt an den Terminen Schule. Die gute Nachricht: Es gibt eine Empfehlung zur Schulfreistellung durch das Unterrichtsministerium (BMBF), das an alle Landesschulräte und Stadtschulräte für Wien bzw. auch an alle Zentrallehranstalten geschickt wird. Das entsprechende Schreiben kannst du hier downloaden:

Damit kannst du in deiner Schuldirektion anfragen. Außerdem erhältst du von uns eine Teilnahmebestätigung, die du als Nachweis deines Fernbleibens vom Unterricht nachreichen kannst.

Übernachtung:

Wenn du die von uns organisierte Übernachtungsmöglichkeit nutzen möchtest, zahlst du die Übernachtung (für nähere Details siehe FAQs, weiter unten) zusätzlich zum Tagesbeitrag. Wenn du keine lange Anreise hast und lieber zu Hause schläfst, ist das natürlich okay. Dann zahlst du jeweils nur den Tagesbeitrag. Achtung: Unser Zimmerkontingent ist begrenzt – deshalb frühestmöglich anmelden!! Wenn unsere Kapazitäten erschöpft sind, musst du dich selbst um die Übernachtung kümmern (und auch den entsprechenden Zimmerpreis zahlen).

Kosten:

Die Green Days werden zwar dankenswerterweise vom Umweltministerium und den Ländern gefördert, ein Teil muss aber von den TeilnehmerInnen selbst gezahlt werden. Die genaue Kostenaufstellung findest du ab Juni in den FAQs. Wenn du dir die Teilnahme regulär nicht leisten kannst oder willst, finden wir aber gemeinsam eine Lösung! Zum Beispiel hast du die Möglichkeit, uns vor Ort als Event-Volunteer zu unterstützen - wodurch die Teilnahme für dich kostenlos ist und du gemeinsam mit anderen Volunteers aus ganz Österreich hinter die Kulissen einer großen Veranstaltung schaust!

Details zur Veranstaltung findest du in den FAQ´s (weiter unten auf dieser Seite).
Sollten noch Fragen offen sein, kannst du dich auch gern bei uns melden (greendays@jugendumwelt.at oder telefonisch: 0680/3221629, Nadine).

 

Infos zur Veranstaltung

Green Event

Die Green Days sind eine nachhaltige Veranstaltung. Als Green Event VeranstalterIn setzen wir uns für eine lebenswerte Umwelt ein und machen uns Gedanken über innovative Eventkonzepte ohne Qualitätsverlust. Damit nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr und positionieren uns als nachhaltig denkende VeranstalterIn.

Das bedeutet:

  • Tagungsorte und Unterkünfte mit Umweltbewusstsein
  • Ressourcenschonung in Planung und Ablauf
  • Abfallvermeidung und -trennung statt Müllberge
  • Regionale Speisen und Getränke mit hoher Qualität oder Bioqualität
  • Verringerung der CO2-Emissionen
  • Stärkung der regionalen Wirtschaft und Kultur
     

Dein Beitrag als TeilnehmerIn:

  • Entscheide dich wenn möglich für eine umweltschondende Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder bilde Fahrgemeinschaften
  • Wenn du nicht aufs Auto verzichten kannst oder willst, kannst du den dadurch entstandenen CO2-Ausstoß durch Kompensationszahlungen ausgleichen
  • Nutze die umweltschonenden Angebote deiner Unterkunft (z.B. Wechsel von Handtüchern und Bettlaken nur bei Bedarf). Schalte alle Lichter und elektronischen Geräte aus, wenn du das Zimmer vorübergehend verlässt.
  • Mehrweg = Umweltschutz: Bevorzuge offen ausgeschenkte Getränke, Speisen auf Geschirr, Milch und Zucker ohne Portionsverpackungen usw.
  • Verwende eigene Schreibutensilien, verzichte möglichst auf Papier

Vielen Dank für deinen Beitrag!

Barrierefreie Green Days

Die Veranstaltungsorte sind barrierefrei. Gerne unterstützen wir TeilnehmerInnen mit Beeinträchtigung entsprechend ihrer besonderen Anforderungen. Bei Bedarf wende dich bitte an Nadine unter greendays@jugendumwelt.at oder ruf einfach an: 0680/3221629!

Videorückblick 2016:

Im Video bekommst du einen Eindruck vom vergangenen Jahr!

Galerien

Verwandte Blog Einträge

Als Freiwillige/r bei den Green Days blickst du hinter die Kulissen der größten Jugendveranstaltung in der österreichischen Umweltszene.

Frequently Asked Questions

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle interessierten jungen Leute (Einzelpersonen, Freundeskreise, Jugendgruppen, Schulklassen, ...) ab 16 Jahren.
 

Was sind die "Fair-Play Regeln?"

Mit deiner Anmeldung nimmst du diese Regeln zur Kenntnis und stimmst der Einhaltung während der "Green Days" zu.

Du kannst die >> Fair Play-Regeln hier herunterladen

Kann ich auch nur einen oder zwei Tage dabei sein?

Die "Green Days" sind vom Programm her so geplant, dass ein Ein- oder Ausstieg jederzeit möglich ist.
Das heißt, du kannst natürlich früher oder später anreisen oder auch nur einen Tag dabei sein – entsprechend ändern sich auch die Teilnahmekosten (siehe "Wieviel kostet das?")

Brauche ich die Einverständniserklärung meiner Eltern?

Wenn du unter 18 Jahre alt bist und ohne Begleitung deiner LehrerIn zu den Green Days kommst, musst du eine Einverständniserklärung von deinen Eltern mitbringen. Hier kannst du die Einverständniserklärung als pdf downloaden. Du kannst sie uns entweder per Mail an greendays@jugendumwelt.at schicken oder ausgedruckt und unterschrieben mitnehmen und am Infopoint bei den Green Days abgeben.

Bei Unklarheiten oder Fragen einfach bei JUMP anrufen oder ein Mail schreiben, wir helfen dir gern weiter!

Wo kann ich übernachten? Kann ich auch zuhause schlafen?

Wenn du die von uns organisierte Übernachtungsmöglichkeit nutzen möchtest, zahlst du die Übernachtung (siehe: Wie viel kostet das?) zusätzlich zum Tagesbeitrag. Wenn du keine lange Anreise hast und lieber zu Hause schläfst, ist das natürlich okay. Dann zahlst du jeweils nur den Tagesbeitrag. Aber: Unser Zimmerkontingent ist begrenzt – deshalb frühestmöglich anmelden!! Wenn unsere Kapazitäten erschöpft sind, musst du dich selbst um die Übernachtung kümmern (und auch den entsprechenden Zimmerpreis zahlen).

Wie und wann soll ich mich anmelden?

Die Online Anmeldung ist ab Mai 2016 möglich. Bereits jetzt kannst du dich bei uns voranmelden unter greendays@jugendumwelt.at
Die Anmeldung ist eine notwendige Voraussetzung für die Teilnahme. Je früher du dich anmeldest, desto besser für dich, denn bei den Green Days gilt das „first come – first serve“ - Prinzip.


Das betrifft insbesondere:

  • die Teilnahme allgemein: die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Wenn die Maximalzahl erreicht ist, ist die Teilnahme nicht mehr oder nur in begrenztem Ausmaß möglich.
  • die Übernachtungsmöglichkeiten: wir können nur eine begrenzte Anzahl an Übernachtungsplätzen anbieten. Es kann also sein, dass du dich selbst um eine Übernachtung kümmern musst, wenn unsere Kapazitäten erschöpft sind
  • die Workshop- und Exkursionsauswahl:bei der Auswahl der Workshops und Exkursionen im September haben im Fall von Überbuchungen frühere Anmeldungen gegenüber späteren Vorrang.

Zu teuer?

Wenn du dir die Teilnahme so regulär nicht leisten kannst, finden wir gemeinsam eine Lösung! Zum Beispiel hast du die Möglichkeit, uns vor Ort als Event-Volunteer zu unterstützen - wodurch die Teilnahme für dich kostenlos ist.