Matura, was jetzt?

Das Freiwillige Umweltjahr bietet jungen Menschen Orientierungshilfe!
10.05.2016
Wien
Zwei Mädchen mit Boot beim Kartenlesen

Interessierte können sich noch bis 31. Mai 2016 bewerben!

Für alle, die nach Schul- oder Lehrabschluss noch nicht genau wissen, was sie machen wollen, ist das Freiwillige Umweltjahr FUJ die perfekte Möglichkeit, sich zur orientieren, praktische Berufserfahrungen zu sammeln und wichtige Kompetenzen zu erwerben:

Junge Menschen engagieren sich beim FUJ ab Herbst sechs bis zwölf Monate freiwillig in Organisationen aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich, so z.B. beim Klimabündnis, bei Birdlife oder in einem Nationalpark. Insgesamt werden österreichweit mehr als 40 verschiedene Einsatzstellen angeboten. Die Tätigkeiten reichen dabei von Veranstaltungsplanung über Tierpflege bis hin zu Waldarbeiten. Für junge Männer besonders interessant: seit 2013 wird das Freiwillige Umweltjahr als „Zivildienstersatz“ angerechnet.

Während des Freiwilligeneinsatzes sind die TeilnehmerInnen 34 Stunden pro Woche für die Organisation tätig und erhalten dafür Familienbeihilfe, Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung und die Jugendnetzfahrkarte für ihr Bundesland. Darüber hinaus sind die Jugendlichen für die Dauer ihres Einsatzes unfall-, kranken-, pensions- und haftpflichtversichert.

 

Lehrgang & Umweltprojekt runden den Freiwilligendienst ab

Parallel zum Freiwilligeneinsatz absolvieren die TeilnehmerInnen den begleitenden „FUJ-Lehrgang“, der die Schwerpunkte Berufsorientierung, Umweltbildung, Persönlichkeitsentwicklung und Social Skills sowie Projektmanagement umfasst. Darüber hinaus führen die TeilnehmerInnen im Rahmen des Lehrgangs ein eigenes „Umweltprojekt“ durch. Mit der Absolvierung des Lehrgangs erhalten die TeilnehmerInnen acht ECTS, die u.a. an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik angerechnet werden können.

Das Freiwillige Umweltjahr ist ein Projekt der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP und der einzige Freiwilligendienst im Umweltbereich in Österreich.

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2016
Weitere Informationen:
www.fuj.at

Rückfragehinweis:
Jugend – Umwelt – Plattform
Mag.a (FH) Angelika Rainer
Öffentlichkeitsarbeit
tel: +43 1 31304-2015
mobil: +43 650 7333 494
mail: angelika.rainer@jugendumwelt.at 
web: www.jugendumwelt.at
FB: www.facebook.com/jugendumwelt