Vortrag und Diskussion: Digitaler Wandel und Nachhaltigkeit

Im aktuellen Zyklus der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ stehen die globalen Nachhaltigkeitsziele und die möglichen Synergien oder Zielkonflikte im Fokus.
Im Rahmen der kommenden Veranstaltung widmet sich Tobias Knobloch folgendem Thema:
 
Digitaler Wandel und Nachhaltigkeit - Voraussetzung oder Widerspruch?
 
Digitale Technologien versetzen uns oft in Staunen, bisweilen aber auch in Furcht. Sie eröffnen viele Möglichkeiten für die Gesellschaft, werden aber oft aus vorwiegend wirtschaftlichen Überlegungen eingesetzt.
Nachhaltige technologische Entwicklung möchte dieser Tendenz Einhalt gebieten. Auf der anderen Seite muss sie aber auch visionäre Kraft entfalten.
Politik und Zivilgesellschaft stehen vor der Herausforderung, sich auf den durch Big Data, Künstliche Intelligenz und Blockchain forcierten Wandel einzustellen und ihn für das Gemeinwohl in Wert zu setzen.
Der Vortrag führt einige Gründe dafür an und skizziert Lösungsoptionen.
 
Dialogpartner:
Fred Luks, Leiter des Kompetenzzentrums Nachhaltigkeit der WU
 
Vortragender: Dr. Tobias Knobloch, Think Tank für die Gesellschaft im technologischen Wandel, Berlin
 
Freier Eintritt
 
 
Es gibt die Möglichkeit, im Rahmen der elektronischen Anmeldung, Fragen für die Dialogrunde einzubringen. 
Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind BMNT, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit  der BOKU und Umweltbundesamt im Rahmen der Initiative Risikodialog*. Mit freundlicher Unterstützung von: Kommunalkredit Public Consulting GmbH, Lidl Österreich GmbH, OekobusinessPlan Wien und der Stiftung "Forum für Verantwortung“ Deutschland.
* Weitere Partner im Risikodialog: Ö1, APG, BMASGK, BOKU, BOREALIS und Klima- und Energiefonds.
 
Datum: 
Donnerstag, 17. Mai 2018 -
18:00 bis 20:00
Ort: 
Kommunalkredit Public Consulting (Türkenstraße 9, 1090 Wien)