Naturpark Jauerling-Wachau

Zivildienstersatz: 
Ja

Unterkunft / Verpflegung:

Einsatzbereich:

Tätigkeiten:

Allgemein

Der Verein Naturpark Jauerling-Wachau hat ein Büro im Wanderzentrum Maria Laach. Dieses Büro ist auch das Besucherzentrum des Naturparks.
Weiters betreibt der Naturpark noch ein Gasthaus, dieses ist jedoch verpachtet, und die Naturwerkstatt Young Jauerling.
Die Naturwerkstatt wird voraussichtlich 2018/19 umgebaut, und geht 2019 in Betrieb. Sie befindet sich am Jauerlinger Gipfelplateau.
Die Naturwerkstatt ist Anlaufstelle für Schulklassen, die Bildungsangebote von Waldpädagogen und Naturvermittlern am Jauerling wahrnehmen, sowie Tagesbesuchern.
Es werden dort auch Kräuterworkshops, Sommercamps und Familientage angeboten.
Der Naturpark arbeitet intensiv mit den 7 Gemeinden und deren Volksschulen rund um den Jauerling zusammen. Es gibt eine Naturparkschule, und ein gemeinsames Apfelsaftprojekt aller 7 Schulen.
Der Naturpark betreut einen Themenweg am Jauerlinger Gipfel und ist für die Wartung der Jauerling Runde und anderer Wanderwege im Naturpark verantwortlich.
Der Naturpark umfasst 11500 ha, die Wartung des umfangreichen Wandernetzes ist daher eine große Herausforderung.

Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Facebook, Presseaussendungen,...)
  • Auskunft für BesucherInnen über Ausflugsmögichkeiten, Büroarbeit (Schriftverkehr, Ablage, Gestaltung von Informationsmaterial, Abrechnungen),
    Mithilfe bei Organisation und Durchführung bei Veranstaltungen (auch am Wochenende), Standbetreuung bei Messen u.ä.
  • Mithilfe bei Kooperation mit Landwirtschaftlichen Produzenten (Workshops, Besuche von Betrieben, Recherchen zu Markenentwicklung...)
  • Unterstützung der Schulkooperationen/Naturwerkstatt Young Jauerling: Unterstützung bei Betreuung ankommender Schulgruppen, Umsetzung von Schulprojekten, z.B. Nistkastenworkshops
  • Landschaftspflege und Wegnetzerhaltung: Gartenpflege, Mähen mit Motorsense, Äste zurückschneiden, Schilder reinigen/neu montieren,
    Wegmarkierungen erneuern (aufsprühen), Gefahr dokumentieren (z.B. Bäume die umfallen zu drohen),...

 

Anforderungen:

  • Freude an der Arbeit in der freien Natur
  • Ausdauer, körperliche Fitness, Geduld, Genauigkeit
  • Gute Selbstorganisation, Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Gute Umgangsformen
  • Bereitschaft für Außenarbeiten auch bei Schlechtwetter
  • handwerkliches Geschick
  • eventuell Interesse für Naturpädagogik
  • teilweise Wochenenddienste (3-4 mal / Jahr)

 

Unterkunft und Verpflegung

Ein Verpflegungsgeld und Wohnkostenzuschuss kann ausgezahlt werden.