Frequently Asked Questions

Frequency GREEN TEAM 2016

Was muss ich mitbringen?

Generell solltest du alles mitbringen, was du für ein Festival brauchst: z.B. Verpflegung, ein Zelt, Schlafsack, Isomatte, an das Wetter angepasste Kleidung, etc… Bitte beachte, dass wir während deines Dienstes nicht auf deine Sachen aufpassen können. Wertsachen solltest du, wie bei allen Festivals, möglichst daheim lassen. Auf dem gesamten Festivalgelände herrscht Glas- und Feuerverbot. Plane dies bitte beim Packen ein.

 

Darf ich Alkohol trinken und/oder Drogen nehmen?

Während deinem Engagement ist beides Tabu! Auch wenn deine Tätigkeit auf Freiwilligkeit basiert, möchten wir, dass du dich daran hälst. Wir wollen in jeglicher Hinsicht Vorbild sein! Bitte trage während deiner Freizeit nicht dein GREEN TEAM T-Shirt!

Wo finden die vorbereitenden Volunteerstreffen statt?

Heuer werden alle Volunteerstreffen in der Ingen-Housz-Gasse 3, 1190 Wien, stattfinden.

 

Werden die Anreisekosten übernommen?

Nein. Da wir eine Non-Profit-Organisation sind, können wir dir leider deine Anreise nicht erstatten.

Wann ist Anmeldestart?

Die Anmeldung ist bereits möglich: http://frequency.at/greencamping/

Wieso muss ich Kaution hinterlegen?

Du bekommst am Anfang des Festivals das Ticket für alle Tage. Darüber hinaus planen wir dich, ab deiner Anmeldung, fix ein. Im Vorfeld steht ein großer Organisationsprozess, der durch An- und Abmeldungen erschwert wird. Uns ist es wichtig am Festival mit Menschen zu arbeiten, die ihre Arbeit genauso ernst nehmen wie wir, deshalb ist diese Verbindlichkeit nötig. 

Warum muss ich zu den Vorbereitungstreffen kommen?

Teamspirit ist für eine spaßige und erfolgreiche Arbeit wichtig. Wir möchten dich kennenlernen, du sollst uns und die Anderen kennenlernen. Außerdem möchten wir dich in die freiwilligen Tätigkeit vor Ort einweisen und in Ruhe deine Fragen besprechen. Am Festival selber ist dafür, erfahrungsgemäß, keine Zeit. Außerdem werden wir im Vorfeld die Gruppen einteilen. Wer nicht dabei ist, wird eingeteilt.

Kann ich auch mitmachen, wenn ich an keinem der Vorbereitungstreffen kann?

In Ausnahmefällen ja. Allerdings können wir keine Ausnahmen mit Gruppeneinteilung oder ähnlichem machen.

Wieso kann ich keine Einteilung tauschen?

Die Einteilung machen wir im Vorfeld aus. Nur so können wir uns vor Ort bestmöglich einbringen und Müll sammeln. Kurzfristige Wechsel hindern uns am koordinierten wirken. 

Ich möchte meine Lieblingsband sehen, habe mich aber während dieser Zeit eingeteilt

Wir werden den Timetable sofort an euch weiterkommunizieren, sobald er online ist. Leider ist es notwendig, dass die Einteilung der gewählten Tätigkeitszeiten vorher passieren muss. Ein kurzfristiger Wechsel ist dann den anderen HelferInnen gegenüber unfair.

Wo bekomme ich mein Festivalband?

Wird noch bekannt gegeben. 

Gibt es eine Möglichkeit das Band schon vorher zu bekommen.

Leider nein. Dies ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich!

Wann sind die Volunteerstreffen?

Die Volunteerstreffen finden an folgenden Terminen statt: Mittwoch, 10. August, 17 Uhr und Dienstag, 16. August, 17 Uhr.
Die Anwesenheit an einem der beiden Termine reicht.

Kann ich auch nur an einem oder zwei Tagen mitmachen?

Nein. Das geht leider nicht. Wir möchten eine konstante Nachhaltigkeitsarbeit liefern und maximal präsent sein.

Was bekommst du?

Du bekommst während deinem freiwilligen und unentgeltlichen Engagement einen Festivalpass für alle Tage sowie ein GREEN CAMPER-Band, um am gesamten Gelände aktiv werden zu können. Zwei GREEN TEAM-T-Shirts helfen dir, dich und dein freiwilliges Engagement erkennbar zu machen. Weitere Hilfsmittel, die dir beim Sammeln helfen, werden dir bereitgestellt.

Freiwilliges Umweltjahr

Ich hab' die Bewerbungsfrist für das Freiwillige Umweltjahr FUJ verpasst. Kann ich da noch was machen?

Ja, wenn du die Bewerbungsfrist für das Freiwillige Umweltjahr FUJ verpasst hast, melde dich! Ab und zu sind noch Restplätze über, für die du dich bewerben kannst. 

Kann ich ein Freiwilliges Umweltjahr machen, ohne am begleitenden FUJ-Lehrgang teilzunehmen?

Nein, das ist nicht möglich. Der begleitende FUJ-Lehrgang ist gesetzlich verpflichtend und ermöglicht dir unter anderem Vernetzung mit den anderen Freiwilligen.

Muss ich mir bei der Einsatzstelle frei nehmen, wenn ich auf den begleitenden FUJ-Lehrgang fahre?

Nein, musst du nicht. Die Einsatzstelle ist über die Termine des begleitenden FUJ-Lehrgangs informiert. (Es schadet aber nicht, wenn du sie nochmals erinnerst.) Du wirst für diese Tage von der Arbeit freigestellt.

Ich habe eine Zusage für das FUJ bekommen. Muss ich da noch etwas abklären?

Ja, bitte vereinbare mit deiner Einsatzstelle den Einsatzbeginn und die Einsatzdauer (6 bis 12 Monate). Bitte teile uns mit, was du vereinbart hast.

Darf ich das FUJ zwei mal machen?

Nein, laut Gesetz kannst du das freiwillige Umweltjahr leider nur einmal absolvieren.

Wann kann ich mit dem Freiwilligen Umweltjahr FUJ starten?

Du kannst jeweils zwischen September und November mit deinem Freiwilligen Umweltjahr FUJ starten.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Freiwilliges Umweltjahr FUJ machen zu können?

Du hast das 18. Lebensjahr vollendet, interessierst dich für  Umwelt-, Naturschutz-
bzw. Nachhaltigkeitsthemen und bist psychisch und physisch belastbar (ärztliches Attest oder Stellungsbescheid - max. 12 Monate alt!).

Ich möchte mich für das Freiwillige Umweltjahr FUJ als Zivilersatzdienst bewerben. Ist mein Stellungsbescheid als ärztliches Attest gültig?

Ja, im Fall einer Bewerbung für das Freiwillige Umweltjahr FUJ als Zivildienstersatz kannst du auch deinen Stellungsbescheid anstatt des ärztlichen Attests beifügen. Ist dein Stellungsbescheid älter als 12 Monate, hol dir für deine Bewerbung bitte ein aktuelles Attest von deinem Arzt!

Was bekomme ich für meinen Einsatz beim FUJ?

du bekommst pro Monat € 200 Taschengeld + € 130 Verpflegungsgeld (oder Verpflegung von der Einsatzstelle) + freie Unterkunft oder die Übernahme der Fahrtkosten von Wohnort zu Arbeitsplatz. Außerdem beziehst du weiter Familienbeihilfe (bis zur gesetzl. Altersgrenze). Zusätzlich ist die Unfall-, Kranken-, Haftpflicht- und Pensionsversicherung inkludiert und du bekommst eine ÖBB Vorteilscard. Bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres bist du anspruchsberechtigt für eine Jugend-Netzfahrkarte, welche dir Fahrten auf allen Verbundlinien in der Verbundregion deines Einsatzorts für den Zeitraum deines Freiwilligen Umweltjahres ermöglicht

Wie sieht mein Einsatz beim Freiwilligen Umweltjahr aus?

Dein Einsatz beginnt im September, Oktober oder spätestens November. Dabei hilfst du bei deiner Einsatzstelle zwischen 6 bis 12 Monaten mit und dein Einsatz in der Organisation beträgt 34 Std. pro Woche. Du hast 5 Wochen Urlaubsanspruch pro Jahr bzw. 2 Tage pro Monat. Bei den Terminen des begleitenden FUJ-Lehrgangs bist du von der Arbeit freigestellt.

Wie groß sind meine Chancen ein Freiwilliges Umweltjahr FUJ als Zivildienstersatz zu machen?

Die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP kann hierzu leider keine Einschätzungen abgeben.Anders als beim Zivildienst bewirbst du dich bei den von dir angegebenen Einsatzstellen und wirst nicht zugewiesen, d.h. grundsätzlich ist es möglich, dass du genommen wirst. Es kann aber auch sein, dass sich die entsprechende Einsatzstelle für eine/n andere/n BewerberIn entscheidet.

FUJ Einsatzstelle werden

Ist unsere Organisation als Einsatzstelle für das Freiwillige Umweltjahr FUJ jährlich verpflichtet eine/n FreiwilligeN aufzunehmen? Können wir uns die/den FreiwilligeN selbst aussuchen?

Nein, es besteht kein Zwang eine/n FreiwilligeN aufzunehmen. Die Entscheidung über die Aufnahme eines/einer Freiwilligen liegt im Einzelfall bei Ihnen, es erfolgt keine Zuteilung von Seiten der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP. Es kann daher jedoch auch keine Garantie dafür übernommen werden, eine/n passende/n FreiwilligeN für Ihre Organisation zu finden.

Unsere Organisation ist Einsatzstelle für das Freiwillige Umweltjahr FUJ. Aktuell können wir jedoch leider keineN FreiwilligeN aufnehmen. Wie ist vorzugehen?

Die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP fragt jährlich bei Ihnen an, ob Sie aktuell die Möglichkeit haben, aktiv eine Einsatzstelle für eine/n FreiwilligeN anzubieten. Sollte dies aus gegebenem Anlass nicht möglich sein, verbleiben Sie für den jeweiligen Durchlauf passiv in unserem Pool an Einsatzstellen.

Meine Organisation würde gerne einen Zivildienstpflichtigen für das Freiwillige Umweltjahr FUJ aufnehmen. Was muss dabei beachtet werden?

Für Sie als Einsatzstelle ändert sich nur die Dauer des Freiwilligeneinsatzes. D.h. der Zivildienstpflichtige arbeitet mind. 10 Monate in Ihrer Organisation mit. Darüber hinaus müssen Ihrerseits keine weiteren Punkte beachtet werden.

Unser/e FreiwilligeR möchte auf Urlaub fahren. Müssen wir JUMP die Urlaubstage bekannt geben?

Nein, das ist nicht notwendig. Die Urlaubstage müssen nur mit der/dem Freiwilligen abgesprochen sein.

Green Days

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle interessierten jungen Leute (Einzelpersonen, Freundeskreise, Jugendgruppen, Schulklassen, ...) ab 16 Jahren.
 

Was sind die "Fair-Play Regeln?"

Mit deiner Anmeldung nimmst du diese Regeln zur Kenntnis und stimmst der Einhaltung während der "Green Days" zu.

Du kannst die >> Fair Play-Regeln hier herunterladen

Kann ich auch nur einen oder zwei Tage dabei sein?

Die "Green Days" sind vom Programm her so geplant, dass ein Ein- oder Ausstieg jederzeit möglich ist.
Das heißt, du kannst natürlich früher oder später anreisen oder auch nur einen Tag dabei sein – entsprechend ändern sich auch die Teilnahmekosten (siehe "Wieviel kostet das?")

Brauche ich die Einverständniserklärung meiner Eltern?

Wenn du unter 18 Jahre alt bist und ohne Begleitung deiner LehrerIn zu den Green Days kommst, musst du eine Einverständniserklärung von deinen Eltern mitbringen. Hier kannst du die Einverständniserklärung als pdf downloaden. Du kannst sie uns entweder per Mail an greendays@jugendumwelt.at schicken oder ausgedruckt und unterschrieben mitnehmen und am Infopoint bei den Green Days abgeben.

Bei Unklarheiten oder Fragen einfach bei JUMP anrufen oder ein Mail schreiben, wir helfen dir gern weiter!

Wo kann ich übernachten? Kann ich auch zuhause schlafen?

Wenn du die von uns organisierte Übernachtungsmöglichkeit nutzen möchtest, zahlst du die Übernachtung (siehe: Wie viel kostet das?) zusätzlich zum Tagesbeitrag. Wenn du keine lange Anreise hast und lieber zu Hause schläfst, ist das natürlich okay. Dann zahlst du jeweils nur den Tagesbeitrag. Aber: Unser Zimmerkontingent ist begrenzt – deshalb frühestmöglich anmelden!! Wenn unsere Kapazitäten erschöpft sind, musst du dich selbst um die Übernachtung kümmern (und auch den entsprechenden Zimmerpreis zahlen).

Wie und wann soll ich mich anmelden?

Die Online Anmeldung ist ab Mai 2016 möglich. Bereits jetzt kannst du dich bei uns voranmelden unter greendays@jugendumwelt.at
Die Anmeldung ist eine notwendige Voraussetzung für die Teilnahme. Je früher du dich anmeldest, desto besser für dich, denn bei den Green Days gilt das „first come – first serve“ - Prinzip.


Das betrifft insbesondere:

  • die Teilnahme allgemein: die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Wenn die Maximalzahl erreicht ist, ist die Teilnahme nicht mehr oder nur in begrenztem Ausmaß möglich.
  • die Übernachtungsmöglichkeiten: wir können nur eine begrenzte Anzahl an Übernachtungsplätzen anbieten. Es kann also sein, dass du dich selbst um eine Übernachtung kümmern musst, wenn unsere Kapazitäten erschöpft sind
  • die Workshop- und Exkursionsauswahl:bei der Auswahl der Workshops und Exkursionen im September haben im Fall von Überbuchungen frühere Anmeldungen gegenüber späteren Vorrang.

Zu teuer?

Wenn du dir die Teilnahme so regulär nicht leisten kannst, finden wir gemeinsam eine Lösung! Zum Beispiel hast du die Möglichkeit, uns vor Ort als Event-Volunteer zu unterstützen - wodurch die Teilnahme für dich kostenlos ist.

Bekomme ich Fahrtkostenersatz?

Ab 250 zurückgelegten Kilometern pro Richtung ersetzt dir JUMP 50% deiner Fahrtkosten.

Die Voraussetzung für eine Fahrtkostenrückerstattung ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei unter 26 Jährigen werden Fahrkarten nur in der Höhe von mit der "Unter 26"-ÖBB-Vorteilscard gekauften Tickets rückerstattet.

Und so geht‘s:

  • das Fahrtkostenformular herunterladen und ausdrucken
  • nach den Green Days ausfüllen
  • das Formular mit deinen auf weißes Papier geklebten Tickets (ORIGINAL) per Post an folgende Adresse schicken:

 

Jugend-Umwelt-Plattform JUMP
zH. Ina Hahn
Spittelauer Lände 5
A-1090 Wien

Um welche Themen geht es bei JUMP?

Unsere Projekte drehen sich alle um folgende Themen:

  • Umweltengagement
  • Freiwilligen-Engagement
  • Berufsorientierung im Umweltbereich
  • Projektmanagement
  • Jugendpartizipation und Prozessbegleitung

In diesem groben Rahmen geht es dann bei den einzelnen Programmen und Veranstaltungen oft um spezielle Aspekte wie "Klimawandel", "Green Jobs", "Müllvermeidung" usw. Dazu laden wir dann immer die entsprechenden ExpertInnen und ReferentInnen ein..